Sparkasse will Widerrufsbelehrung unterschrieben haben

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Seit 13.6.2014 gibt es ein neues Gesetz bezügl. des Widerrufsrechts.

Theoretisch können Sie als Kunde jetzt aktuell alle Dienstleistungen des Maklers in Anspruch nehmen, ggf. einen Mietvertrag / Kaufvertrag unterschreiben und dann den Maklervertrag (also, dass der Makler für Sie tätig wurde) innerhalb von 14 Tagen widerrufen = KEIN Geld für den Makler.

Um sich abzusichern und eben auch um Sie als Kunde nicht 14 Tage warten lassen zu müssen, lässt sich deshalb der Makler unterschreiben, dass Sie über Ihr Widerrufsrecht Bescheid wissen (Widerrufsbelehrung) und darauf verzichten, die Frist von 14 Tagen abzuwarten. (ansonsten wartet der Makler 14 Tage und die Frist ist verstrichen seit Sie in irgendeiner Form (auch mündlich bzw. durch schlüssiges Verhalten) ein Maklervertrag mit dem Makler geschlossen haben.

Dieses neue Gesetz ärgert nicht nur Sie als Kunde, sondern auch viele Makler, da kaum jemand wirklich versteht, wozu das gut sein soll.

Jeder Interessent weiß ja grundsätzlich, dass ein Makler, sofern es zu einem Mietvertrag / Kaufvertrag kommt, seine Courtage bekommt, sofern er von Anfang an auf die Provisionspflicht hingewiesen hat.

Die Gesetzgebung macht alles noch viel (und teilweise unnötig) kompliziert.

Also: Alles hat seine Richtigkeit! Empfehlung: Bei Fragen direkt den zuständigen Makler anrufen / kontaktieren!

Diese Form der Widerrufsbelehrung ist europäisches Recht. Viele Interessenten schreckt diese Vereinbarrung ab.

Das ist wieder so ein Blödsinn aus Brüssel und neues Gesetz. Das ist seit diesem Jahr gängige Praxis und ganz normal.

Du musst auf Dein Widerrufsrecht verzichten bzw. den Makler (das ist ja in diesem Falle die Bank) auffordern die Leistung sofort zu erbringen. Ansonsten musst Du 14 Tage auf die Besichtigung warten.

Hallo! Das gleiche hatte ich vor ein paar wochen. Da musste ich auch so einer Widerrufserklärung zustimmen. so genau hatte ich das nicht verstanden. Aber das scheint wohl so richtig zu sein. Jedenfalls hatte das keien neg Folgen für mcih. In meinem Fall ging diese Erklärung aber an den Makler.

Was möchtest Du wissen?