Sparkasse Im Minus wie lange? ( Zinsen)

1 Antwort

Das ist der geduldete Dispo. Handele mit deiner Sparkasse einen Dispo aus, der dir immer zur Verfügung steht, aber Vorsicht: Dispozinsen sind immer noch viel zu hoch und wenn man das Minus Monat für Monat vor sich her schiebt, wird's teuer. Günstiger ist ein persönlicher Kleinkredit mit einer langen Laufzeit. Da hast du dann zwar die monatliche Rate an der Backe, aber wenn du die klein hältst und wirklich nichts mehr dazu tust, liegst du besser. Zu Deiner Frage: Wenn du regelmäßige Einkünfte hast, kannst du die geduldete Überziehung wahrscheinlich (von Bank zu Bank verschieden) ein paar Monate vor dich herschieben, ohne dass was passiert, oder man dich mahnt. Wie das bei der Sparkasse ist, weiß ich nicht.

Ok bei mir sieht es nur so aus ich Fang ab September an zu arbeiten ich hab gerade noch meine letzte Abschlussprüfung. Nächsten Monat arbeite ich dann bei meinem Schwager für 2 Wochen und dann kommt erst Geld drauf und ich will nich das die da bei der Sparkasse rummaulen. Ich meine ich bekomme das nächsten bis übernächsten Monat ja alles ausgeglichen und die 23€ Zinsen sind ja wirklich nicht die Welt. Danach werde ich schauen das ich nichtmehr ins Minus Falle.

@Eddy2411

Dann geh' direkt zu deiner Sparkassen-Filiale und rede mit den Leuten. Schildere ihnen den Sachverhalt. Zeig' dich kooperativ. Solange man mit den Leuten redet, sind sie meist bereit, Probleme zu lösen. Schließlich wissen sie, dass bei dir im Moment nichts zu holen ist. Aber ansprechen musst du sie. Das macht einen guten Eindruck und dann kannst du Glück haben, dass man dir diese Kulanzzeit einräumt. Viel Glück!

@SerafinaH

Ok dankeschön :)

Was möchtest Du wissen?