Sparkasse Girokonto ins minus gehen?

5 Antworten

Erkunde dich mal bei deiner Bank nach den Überziehungszinsen und erkundige dich gleich ob dir ein Dispokredit eingerichtet wurde. Zinsen zahlst du für die Kontoüberziehung aber auf jeden Fall. Und bei 8 € Kontoführungsgebühren im Monat solltest du dir ein anderes Konto suchen. Das sind im Jahr fast 100 €! Verrückt. Schau doch mal, ob du dein Sparkassenkonten nicht auch auf eine günstigere Online-Variante umstellen kannst. Dann musst du nicht gleich ein neues Girokonto eröffnen und sparst dir den Stress mit dem Kontoumzug.

Die schenken einem nichts. Sobald man ins Minus geht, werden Zinsen fällig. Und 8 Euro Kontoführung ist übel. Da würde ich mich mal nach Alternativen umschauen.

Wer sagt denn, dass bei den 8 Euro keine zustatzleistungen dabei sind... Geh einfach zu Deinem Berater! Der sagt Dir auch ob ein Dispo besteht!

Wenn man ins Minus geht, kostet das immer etwas.
Oftmals steht das auch auf dem Kontoauszug, wie hoch der aktuelle Dispo ist.
Auch, um wieviel Du überziehen kannst. Ist das nicht so, rufe an und frage nach.
Sicher gibt die Bank Dir gerne Auskunft.

Egal was du für ein Konto hast,sobald du ins Minus kommst,fallen Zinsen an !

Hast du nur ein Konto ohne Dispo Kredit,wirst du mit Sicherheit einen Brief von der Bank bekommen,mit dem Hinweis,das dein Konto einen Soll Betrag von 8 € hat und du dieses bis zum .... ausgleichen sollst.

Was möchtest Du wissen?