Sparbuch eröffnen wegen Mietkaution...

10 Antworten

Wenn Euer neuer Vermieter das so möchte, ist das von ihm schon ein Entgegenkommen, sofern ihr die Kaution in einem Betrag leisten könnt.

Für Euch ist es die Sicherheit, dass er die Kaution nicht anderweitig verbrät und für den guten Start des Mietverhältnisses ist es optimal, wenn ihr bei der Übergabe das Sparbuch so, wie er es gerne hätte, überreicht.

Für den Vermieter ist es eher nachteilig:

Weniger schlimm, wenn die Sparbuch-Bank auch bei ihm vor Ort vertreten ist. Aufwändiger, wenn die Volksbank in einer für ihn fremden Region ist und er im Falle, dass er irgendwann auf die Kaution zugreifen will, erst einmal zu Eurer Bank fahren muss.

Nach Ende des Mietverhältnisses wird er erst einen Teil der Kaution auszahlen wollen und vielleicht gerne einen Betrag zurück halten für restliche Nebenkosten. Das wird dann etwas komplizierter.

Aber so ist es gut für Euch und wenn der Vermieter damit gut klar kommt, ist das absolut ok.

Hallo. Wir ziehen zum 1.2 um und unser neuer Vermieter möchte das wir ein Sparbuch eröffnen und die Mietkaution drauf machen und ihn dann das Sparbuch überreichen. So kenne ich das überhaupt nicht, da wir die Kaution bisher immer normal überwiesen haben.

Das mit dem Sparbuch halte ich für die beste Variante.

ich bin auch vermieter.... und ich lasse mir die Kaution überweisen.... und lege dann ein

Sparbuch an.... so, wie es euer neuer vermieter vorschlägt, ist es natürlich noch einfacher...

und völlig legitim...

Du eröffnest ein Sparbuch auf deinen Namen. Hebst den Kautionsbetrag von Deinem Girokonto in bar ab und bezahlst diesen Betrag auf das Sparkonto ein. Dann übergibst Du dieses Sparbuch Deinem Vermieter. Wenn Du ausziehst und keine Probleme bei der Übergabe hast, bekommst Du das Sparbuch zurück. Damit gehst Du auf die Bank und lässt Dir die Zinsen nachtragen (das geht auch über Jahre hinweg).

Und ob ich ein Sparbuch bei der Volksbank oder Sparkasse eröffne ist egal oder?? UND geht das auch auf beide Namen (also der Name von mir und meinem Mann) ?

@Novos

Ok danke. Wir stehen ja auch beide im neuen Mietvertrag, dann wäre das ja besser wenn beide Namen im Sparbuch stehen ;)

So kenne ich das überhaupt nicht,

Ist aber die beste Art die Kaution zu hinterlegen.

So ist sichergestellt das die Kaution, wie gesetzlich vorgeschrieben, getrennt vom Vermögen des Vermieters zinsbringend angelegt wird.

Nimm den Mietvertrag, geh zu Deiner Bank und sage dort das Du ein Kautionssparbuch anlegen möchtest.

Das Sparbuch bekommst Du ausgehändigt.

Der Vermieter bekommt eine Verpfändungserklärung dazu.

Erst wenn er Dir diese unterschrieben nach Mietende aushändigt kommst Du an das Geld auf dem Sparbuch.

Ach ich muss den ganzen Mietvertrag mit zur Bank nehmen?!?

@Sahnedrops

Ja, denn es wird ein ausgesprochenes Kautionssparbuch (-konto) angelegt. Dazu ist die Vorlage des Mietvertrages nötig.

Denn die o. g. Verpfändungserklärung wird direkt dem Vermieter zugeschickt.

Das stellt sicher das der Mieter das Kautionssparbuch nicht einfach leer räumt.

Nur mit der vom Vermieter unterschriebenen Freigabe kommst Du nach Mietende an das Geld.

Was möchtest Du wissen?