Sparanlage vorzeitig kündigen: In welcher Höhe fallen Vorschusszinsen an?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kommt auf den Vertrag drauf an. Was steht drin. Grundsätzlich ist es so geregelt, dass bei vorzeitiger Verfügung der hohe Habenzins entfällt und das ganze Kapital vom Beginn des Vertrages mit dem Zinssatz des Sparbuches mit gesetzlicher Kündigungsfrist verzinst wird. Das sind in der Regel 0,25% pro Jahr. Vorschusszinsen bedeutet, dass du ein Viertel des zu vergütenden Habenzinssatzes zahlen musst, also dir abgezogen wird. Beispiel: Kapital: 200,00 Euro; Habenzinssatz 4%; 4% = 8,00 Euro, davon ein Viertel: 2 Euro. Du bekommst also 6 statt 8 Euro. Okay?

das kommt auf die kündigungsfrist an, da kann ich dir leider auch nicht mehr sagen... also bspw bei einer 3-monatigen kündigungsfrist musst du dein angespartes kapital mal 1/4 deines habenzins mal 90/360 (3 monate) rechnen. bei zuwachssparen ist das aber nochmal anders. am besten den berater anrufen :-)

Zuwachssparkonten sind bis auf die Zinsen für den Zuwachs normalerweise ein Sparkonto mit gesetzl. Kündigungsfrist. Und die Vorschußzinsen betragen 50% des Zinssatzes für 3 Monate.

Wenn also der Zinssatz bei 0,5% liegt (ist derzeit wahrscheinlich) dann zahlst Du 50% von 0,5% für 3 Monate. Also 50% von 0,5% sind 0,25% für das Jahr. Für 3 Monate also 0,25% geteilt durch 3 = 0,083333 %. Be 10.000 Euro sind das 8,33 Euro.

Ist der Zinssatz höher dann einfach selber rechnen.

Was möchtest Du wissen?