Späterer Einzug als Bezugsfrei, muß ich da die volle Miete zahlen?

4 Antworten

Wenn Du die Wohnung nach Deinem Geschmack verändern möchtest, ist die Miete natürlich ab 1.10. fällig. Der Vermieter kann nichts dafür, wenn Dir die Bodenbeläge und Wandfarben nicht gefallen. Was anderes ist es, wenn die Wohnung abgewohnt ist. Bodenbeläge sind Mietsache und damit ist der Vermieter für die Benutzbarkeit zuständig. Wenn Du also nur nach Deinem Geschmack renovieren möchtest, würde ich mal mit dem Vermieter reden, ob er so kulant ist, dass Du erst ab dem tatsächlichen Einzugstermin zahlen musst. Ansonsten soll der Vermieter die Wohnung in Ordnung bringen und Du zahlst ab Einzugstag.

Solche Sachen sollten unbedingt im Mietvertrag geregelt sein!

Wenn in Deinem Mietvertrag als Mietbeginn der 1.10. steht musst Du auch ab 1.10 die volle Miete bezahlen. Wer sollte denn renovieren ? Der Vormieter oder Du ? Wenn der Vormieter renovieren sollte und es nicht gemacht hat, musst Du natürlich für die eine Woche keine Miete bezahlen. Sollte aber eigentlich im Mietvertrag stehen wer, wann für Renovierung zuständig ist.

kommt drauf an, ob du die Wohnung renovieren mußt oder der Vermieter. Wenn du es machen mußt, mußt du natürlich die Miete voll zahlen, ansonsten erst ab dem Tag an dem die Wohnung bezugsfertig ist. Eventuell kannst du sie ja auch schon vorher nutzen, bevor alles fertig ist(Wände streichen usw.)

Was in der Wohnungsanzeige stand, finde ich eher unwichtig. Entscheiden ist, was im Mietvertrag steht. Wenn noch renoviert werden muss, ist sie ja eigentlich nicht bezugsfrei. Miete zahlen würde ich erst, wenn ich wirklich in die Wohnung kann.

Neu Einzug - Keine Wohnungsübergabe - Wohnung voller Mängel - Was soll man jetzt am besten tun?

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem (Hintergrund).

Ich beziehe mit meinen zwei kleinen Kindern aktuell eine neue Wohnung, die überhaupt nicht renoviert wurde, auch eine Übergabe hat nicht stattgefunden, der Schlüssel für die Wohnung wurde heute Morgen beim Vermieter zuhause abgeholt, nach Eintritt in die neue Wohnung trifft mich dann der Schock;

  • Zimmerwände sind bunt bemalt (dunkellila, dunkelgelb, dunkelblau …) jedes Zimmer eine andere Farbe, Küchentür beschädigt (Glassprung), Wände teilweise durchbohrt mit großen Löchern, Wandfliesen im Badezimmer sind beschädigt weiter ist der Keller feucht (Schimmelgefahr!)

Der Vormieter von mir hat nix renoviert (Aussage von Vormieter, er ist vor einen halben Jahr dort eingezogen und hat das genau so übernommen.) Mein Vermieter sagt mir, nachdem ich die Mängel telefonisch durchgegeben habe – das kurz nachdem ich die Wohnung aufgeschlossen habe;

. „Der Vormieter hat keine Kaution hinterlegt gehabt, er hat keine Adresse von Vormieter mehr, kann also nix machen.“

Das Einzige, was er machen kann, ist mir Eimer Farben zu kaufen und ich kann das selbst alles streichen. Ich hätte ja die Wohnung bei Besichtigung vor 2 Monaten gesehen, wusste zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht das ich die Wohnung nicht renoviert bekomme!

In mein Mietvertrag (habe noch mal nachgelesen) steht, dass ich die Wohnung bei Auszug ordentlich übergeben muss und diese weiß gestrichen übergeben werden muss. Meine Kaution habe ich pünktlich gezahlt sogar bereits vor 1 Monat, die erste Miete ist auch schon überwiesen worden.

Jetzt meine Frage an euch.

Hat jemand mit so etwas Erfahrung? Was soll ich jetzt machen der Vermieter stellt sich quer will nix machen, noch nicht einmal eine Übergabe und die Wohnung mit mir besichtigen. Kurz, es ist ihn alles scheiß egal! Als ich ansprach das Ich die Miete kürze ist er ausgeflippt. Will auch kein Streit mit dem Vermieter. Will einfach eine vernünftige übergebene Wohnung.

Vielen Dank für eure Hilfe! Über jede Antwort bin ich dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?