Sortierung der Buchhaltung bei Selbständigen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Bedingung die zu erfüllen ist: Jeder Beleg muss in angemessener Zeit gefunden werden und man muss vom Beleg zur aus feststellen können, wie das in die Gewinnermittlung gegangen ist und man muss das Spiel auch in die andere Richtung machen können.

Jemand der sich mit Buchführung auskennt gilt für das Auffinden als Maßstab. Auch was angemessen ist.

In diesem Rahmen ist Deiner Phantasie keine Grenze gesetzt. Was allerdings schnell passieren kann, ist dass Belege nicht mehr so schnell zu einem Zahlungsnachweis führen. Es sei denn, man vermerkt z.B. das Datum der Bankbuchung auf den Belegen und die Nummer des Kontoauszugs.

Da man so aber unheimlich viel am Blättern ist, ist das nur in einem überschaubaren Rahmen noch als angemessen zu betrachten. Finde ich jedenfalls. Schließlich ist der Nachweis ob bezahlt oder nicht ja bei jedem Beleg wichtig.

Sortiere alles in einen Ordner. Hinter jeden Kontoauszug die Belege. In der Reihenfolge der Buchungen auf dem Beleg. Also erste Buchung erster Beleg hinter dem Auszug, letzter Beleg demgemäß für die letzte Buchung.

Die unbezahlten noch Rechnungen kann man so am einfachsten vorne vor den Kontoauszügen sammeln, bis die Zahlung erfolgt ist. Dann kommen sie an Ort und Stelle.

Das ist die häufigste Art der Sortierung. Und es wird auch wenn man mal einen Beleg sucht ziemlich einfach.

Also ich mache das für meine Steuererklärung seit Jahren so (und es gab noch keine Beanstandungen):

Ich nehme so eine Jurismappe auf Papier, vorne drauf schreibe ich das Jahr. In diese Papiermappe kommen so viele Klarsichthüllen, wie ich brauche. Und jede Klarsichthülle ist für einen Bereich - Spenden, außergewöhnliche Belastungen, Büromaterial, und so weiter und so fort.

Wofür diese Klarsichthülle jeweils ist, schreibe ich auf einen Zettel und lege diesen ganz oben in die Klarsichthülle. Dahinter kommen alle Rechnungen, die mit diesem Bereich zu tun haben, oben die neuesten, unten die ältesten.

Abgeheftet wird da gar nichts. (Habe ich sonst nichts zu tun?)

Bei mir gibt es je einen Ordner für: 1. Rechnungen Einnahmen 2. Rechnungen Ausgaben 3. Kontoauszüge

Die Variante mit den Kontoauszügen bei den Rechnungen finde ich zu umständlich und aufwendig. Das ist auch absolut nicht erforderlich. Es gibt ja auch nicht zu jeder Rechnung eine Kontobewegung auf dem Kontoauszug, da es immer wieder sowohl bei Einnahmen als auch bei den Ausgaben zu Barzahlungen kommt.

Ich habe hier auch schon gelesen, dass man sortieren kann wie man möchte, solange man alles wiederfindet. Stimmt das?

Ja

Ich mache es z.B. ganz anders.

Ich habe einen kleinen Ordner, wo nur die Kontoauszüge drin sind und weitere Ordner mit den Belegen.

Auf die Belege schreibe ich dann oben rechts klein die Nummer des Kontoauszuges und hefte die Belge dann numerisch ab.

Suche ich einen Beleg zu einer Buchung, schaue ich nach der Auszugs-Nr. und habe den Beleg dann in 3 Sekunden gefunden

Nein, aber einen Kurs besuchen.

Was möchtest Du wissen?