Sorgerecht von Eltern auf volljährigen Freund übertragen?

9 Antworten

Hy , ein Partner einer Beziehung kann niemals Sorgeberechtigte/r des anderen Partners sein !

Du hast aber Recht was die gewaltfreie Erziehung betrifft. Da solltest Du unbedingt zum JA, hole Dir evtl. Hilfe beim Klassen- bzw. Vertrauenslehrer. Und falls der erwähnte Bruder jünger ist, dann wäre das auch für den ganz wichtig !

Auch falls Vater die elterliche Sorge entzogen bekommt, bleibt ja immer noch die Mutter.

Mfg "der Wolf" (www.isuv.de)

Ehm.. an meine Lehrer wende ich mich nicht. Die sind auf gut Deutsch total bescheuert -.- vertrauen kann man denen nicht & bevor die mich zum Psychologen weiter schicken such ich lieber nen anderen weg.

Gehe bitte so bald wie möglich zum Jugendamt ! Die können dir dann helfen, ob das mit deinem Freund funktioniert weiß ich nicht, aber das können dir die vom Jugendamt auch sagen. Aber wenn dein Vater dir schon Ohrfeigen verpasst, brauchst du Hilfe.

Viel Glück(:

allso deinem vater das sorgerecht endziehen sehe ich weniger ein problem nach der storay aber das dein freund das sorge recht für dich bekommt bezweifle ich ganz stark da wir als erstes der rest der familie geklärt und deine mutter ist auch noch da es kann genauso gut sein das das jugendamt die sorge für dich bekommt und die werden was dagegenhaben das du zum freund ziehst lass dich doch mal bei einem anwalt oder beim jugendamt beraten die rechtslagen sind meistens sehr kompliziert

DU kannst niemandem irgendwas entziehen lassen. Du kannst Dich höchstens an Deine Ma wenden, damit die einen Antrag beim Familiengericht stellt, daß sie das alleinige Sorgerecht bekommt. Dein Freund kann aber rein rechtlich das Sorgerecht für Dich nicht bekommen. Wenn, dann nur Mama alleine. Oder allenfalls noch beide nicht mehr und Du bekommst nen Vormund beim Jugendamt.

Du kannst sicherlich mit einigem Aufwand deinem Vater das Sorgerecht entziehen lassen, sicherlich aber kannst du ihn anzeigen wegen der Ohrfeigen. Aber dann hat noch immer deine Mutter das Sorgerecht - und das reicht. Dein Freund wird das Sorgerecht für dich mit 18 Jahre nicht bekommen. Wäre ja auch irgendwie seltsam, oder? Der ist ja dein Freund, und soll nicht dein neuer Papa werden.....

Er muss ja dann nicht wie mein Papa agieren ^^

Es geht einfach nur darum, dass ich hier bleiben kann, wo ich meine ganzen Freunde und mein Leben seit über 4 Jahren habe.. das will ich nicht alles wegwerfen. Meine Mutter wohnt ca 80 km von hier weg, sonst würde ich sagen ich geh zurück zu ihr. Wenn ich mit meinem Freund zusammen ziehen könnte, hätte ich das Problem alles zurück zu lassen einfach nicht.. Meine Mom hat da vom rechtlichen Teil ihre Bedenken ob da noch ihre Mutterinstinkte ausschlagen weiß ich nicht.. Mitlerweile weiß ich das mit dem Sorgerecht. Jetzt war meine Überlegung, ob mein Freund das bekommen kann, wenn es mein Dad abtritt bzw ich es gerichtlich erzwingen lasse. Wir ham uns in dem Streit beide so ausgedrückt, dass wir nichts mehr wirklich mit einander zu tun haben wollen.

Und warum bekommt mein Freund das Sorgerecht nicht, wenn meine Mutter die dann alleiniges Sorgerecht hätte es ihm teilweise übertragen würde? Gibts da nen Paragraph oder irgendwelche glaubhaften & richtigen Informationen, die du mir geben könntest ? Ist nich böse gemeint, ich will nur wenn ich das ganze angeh mit solchen Sachen argumentieren bzw überzeugen können.

@InaInsaneE

Paragraphen kann ich dir nicht sagen, aber da ich weiß, daß z.B. Adoptionen erst ab 21 und älter möglich sind, ist es für mich logisch, daß dein 18jähriger Freund keinesfalls das Sorgerecht bekommt. Zumal er eben in "persönlicher" Beziehung zu dir steht; da käme wohl eher ein Onkel oder so was infrage. Deine Mutter hat das Sorgerecht; das reicht. Da sie weiter weg wohnt, könnte es höchstens sein, daß du einen Beistand vom Jugendamt bekommst, falls das überhaupt nötig sein wird. Wenn deine Mutter das alleinige Sorgerecht hat, könnte sie dir erlauben, zu deinem Freund zu ziehen - das könnte jetzt auch dein Vater, wenn ihr eh eigentlich "durch" seit.

Geh doch einfach mal zum Jugendamt und erkundige dich; die werden dir alle weiteren Schritte genau erklären. Das kannst du ganz sicher auch anonym machen, damit mal erst nichts passiert und es bei einer reinen Info-Veranstaltung bleibt. Vielleicht gibt es ja noch die Möglichkeit, "betreut" zu wohnen; gibt doch da genügend Einrichtungen vom Jugendamt - mach dich einfach schlau und halte mich mal auf dem laufenden bitte.

@diewildeHilde

ok danke (:

Ich weiß halt ned :/ er bräuchte denk ich schon eine Vollmacht auf jeden Fall.. Ich mein das war schon ein Terz als ich mit Verletzung ins Krankenhaus musste und mein Dad keine Vollmacht von meiner Mom für die Einwilligung der OP hatte..Und beide Elternteile müssten damit denk ich auch einverstanden sein.. und ob mein Dad mir das gönnen würde weiß ich nicht -.-

Was möchtest Du wissen?