Sorgerecht für Mutter wenn sie Angst vor Vater hat?

5 Antworten

Hallo Ich und mein Freund haben einen fast 3 Monate alten Sohn für den
wir das geteilte Sorgerecht haben weil ich ihm eine Chance geben wollte

nein ihr habt das gemeinsame sorgerecht, weil er der vater ist und ihm das gemeinsame sorgerecht zusteht.

Ich habe Angst mich von ihm zu trennen.. Er ist aggressiv ich hab wirklich Angst! Geschlagen hat er mich noch nicht wirklich. 

dein problem, nicht das des vaters. er hat dem kind  nichts getan.

Er hat mich auch in der Schwangerschaft schon fertig gemacht oder hat
uns in Gefahr gebracht z.b. er fährt 170 kmh auf der Autobahn und hat
sein Handy in der Hand.. Ich hatte so Angst hab ihm das Handy aus der
Hand geschlagen.. Er hat mich so richtig angebrüllt!! Ich war so fertig
mit meinen Nerven hab nur noch geheult.

wieder dein problem. das er dich angebrüllt hat, wenn du ihm das handy aus der hand schlägst  ist völlig nachvollziehbar. hat mit dem kind aber nichts zu tun.

er will also das du ausziehst, hat er dann schon gesagt was mit dem kind wird? ohne seine einwilligung kannst du das kind garnicht mitnehmen. das verbleibt dort wo es gemeldet ist. du kannst das kind ohne ihn nicht ummelden, auch das kann er beim einwohnermeldeamt untersagen. du wirst dir also mit ihm gemeinsam gedanken machen müssen wie es weitergeht.

sprich mit ihm, dass du eine trennung erwähnst weil er so ist wie er ist und du darauf keine lust mehr hast. erkläre ihm, dass du zum tag x ausziehen wirst und du und kind dann in die wohnung xy verzieht. dann wirst du sehen ob du sein einverständnis dazu bekommst oder ob er dir sagt, wie seine version ist: du ziehst aus, dass kind verbleibt hier bei mir.

dann wirst du ohne anwalt und gericht einen auszug des kindes nicht hinbekommen und mit den gründen die du hier vorbringst sowieso nicht. für alleiniges sorgerecht liegen keine gründe vor - weder schlägt er das kind grün und blau, noch missbraucht er es.

erster deiner schritte ist zum jobcenter um alg2 zu beantragen, auszug bekanntgeben und bitte um zusicherung einer wohnung. alternativ einen antrag dazu wegen erstausstattung hilfsweise auf darlehen. antrag zur übernahme der umzugskosten, einzugsrenovierung etc.

Was bringt es dir in der jetzigen Situation, wenn du das alleinige Sorgerecht hast?

Als erstes musst du dich und das Kind in Sicherheit bringen. Dafür gibt es Frauenhäuser. Wenn der Mann nachweislich gewalttäig ist, dann bespreche das mit einem Anwalt und dem Jugendamt. In solchen Fällen kann man sein Besuchsrecht und das hat er ja, in Anwesenheit eines Jugendamts-Mitarbeiters durchführen.

Aber Priorität hat erst mal, dass du dort weg kommst.


ohne seine einwilligung, darf sie das kind nicht mitnehmen und aus dem haushalt entfernen.

Wer ist "sie" und warum hat sie Angst?

Du bist gesetzlich dazu verpflichtet, dass Kind für den Umgang mit dem Vater positiv zu stimmen.

Das ist aber normalerweise kein Grund für die alleinige Sorge.


Geh in ein Frauenhaus oder eine Mutter/Kind Einrichtung oder zu einer Frauenberatungsstelle und lass dich dort beraten.

Mach das gleich, alles ist besser als bei ihm zu bleiben!

Es gibt immer einen Weg. 

Alles gute für dich und dein Baby.

Ich werde einen Termin machen. Danke!

das kind darf sie ohne seine einwilligung nicht mitnehmen ins frauenhaus. das verbleibt bei ihm wenn er das so will. es liegt keine kindeswohlgefährdung vor.

ich persönlich würde mich , so leid es mir tut, von ihm trennen.

das geht so nicht.

aber das kind kannst du ihm nicht weg nehmen. da hat er ein recht drauf.

da hat er ein recht drauf.

Genaugenommen hat das Kind ein Recht drauf. Die Eltern haben die Oflicht.

Was möchtest Du wissen?