Sonderkündigungsrecht Strom/Gas wegen Preiserhöhung ohne Frist?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

normalerwiese hat der anbieter hier was verzammelt, du hast richtig gehandelt. und die tatsache, dass man auf dein schreiben geantwortet hat beweißt, dass dein kündigungsschreiben eingegangen ist.

in der regel gelten, sofern nicht anders angegeben die fristen für ein sonderkündigungsrecht binnen 14 tagen nach erhalt eines entsprechenden schreibens. der termin für die sonderkündigung ist in diesem falle der termin der preiserhöhung...

also: schreib deinem Verorger, dass du innerhalb der frist gekündigt hast. und bestehe darauf, dass deine kündigung akzeptiert wird.

lg, Anna

Bist du dir da sicher? Ich schätze eher das der Termin zur Sonderkündigung verpasst wurde.

Nach erhalt einer Ankündigung zur Preiserhöhung hat man doch ein x Wochen langes Sonderkündigungsrecht. Meist ist die Dauer des Sonderkündigungsrechts in den AGBs der Anbieter zu finden. Bei "theedee" könnte also eine Frist von 2 Wochen bestanden haben. Innerhalb dieser hätte er dann nicht gekündigt und somit läuft der Vertrag weiter.

Interessant wäre noch, ob der Anbieter in dem Schreiben vielleicht genauer auf die Dauer des Sonderkündigungsrechts hinweisen muss. Ansonsten sehe ich keine hohen Chancen da noch raus zu kommen.

@rmeyer

In den AGB wird keine Frist für das Sonderkündigungsrecht genannt. Ich habe also nur das Schreiben, das mir eine fristlose Kündgung zumindest eigentlich zusichert.

@theedee

Nach 2 Wochen ohne Reaktion habe ich über eine andere Rufnummer als auf der Homepage angegeben den Anbieter erreicht und dort wurde mir gesagt das die Kündigung zwar eingegangen, aber bisher noch nicht bearbeitet wurde. Jetzt würde sich aber jemand direkt dransetzten. 2 Tage später war die Kündigung dann durch. Allerdings durch die extreme Verzögerung war kein direkter Wechsel mehr möglich und ich musste erstmal in die Grundversorgung.

Du kannst dich doch auf das Schreiben beziehen, das du vorliegen hast.

Habe ich in der zweiten (bisher ignorierten) Kündigung natürlich gemacht.

Die frage ist nur ob es irgend ein Gesetz gibt das mir eine fristlose Kündigung verbietet um die Energieversorgung planbar und sicher zu machen, oder so ähnlich.

@theedee

Wenn der Anbieter das selbst geschrieben hat, brauchst du doch keine gesetzliche Regelung.

Was möchtest Du wissen?