Sonderkündigungsrecht im Fitnessstudio bei Umzug (Jahresbeitrag bereits gezahlt)?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

ich kann mir gut vorstellen, dass diese Klausel für dich noch gar nicht greift. Wenn die Bedingung hier eine Anmeldebestätigung ist und du diese noch nicht vorweisen kannst, hast du noch kein Recht für eine Kündigung. 

Von der anderen Seite betrachtet, könnte so ja theoretisch jeder seinen Vertrag früher kündigen. Daher auch diese Bedingung. 

Aber grundsätzlich würde ich zuerst mal die AGBs lesen. Dort sollten die Informationen eigentlich stehen. Stehen diese dort nicht, solltest du dich mal an deine Fitnessstudio wenden. Das Personal sollte dir da mehr Auskunft geben können als wir. 

Jedes Studio handhabt das leider anders. Ich verweise hier gerne mal auf den Artikel der Welt: https://www.welt.de/wirtschaft/article155043288/Umzug-ist-kein-Grund-zur-Kuendigung-des-Fitnessstudios.html

Daher einfach mal im Studio anrufen. Vielleicht gibt es da auch ein schnelles Entgegenkommen von Seiten des Betreibers, wenn du den Umzug anderweitig belegen kannst. 

Sollte dann die Sonderkündigung greifen, dann wird dir das Geld für die nicht in Anspruch genommenen Monate erstattet. 

Viel Erfolg.

Gruß


Ja. Du hast einen Anspruch auf Rückerstattung. Andernfalls könntest Du auch zum Ende der Laufzeit (also zum 31.08.2018) kündigen, wenn Du so und so schon für das laufende Jahr bezahlt hast. Allerdings würde ja dann ein Sonderkündigungsrecht überhaupt keinen Sinn ergeben.

Die werden Dir die restlichen Monatsbeiträge zurückerstatten. Die Frage ist nur, wie lange sie sich dabei Zeit lassen.

Wie gut, dass dir das 6 Tage einfällt nachdem die generell Frist von 4 Wochen gewesen wäre für eine normale Kündigung...bisschen verpennt? ;)

Sonderkündigungsrecht heißt ja eigentlich gerade, dass es jederzeit erfolgen kann

Ja du hast einen Anspruch auf Rückerstattung. Wenn du trotzdem 1 Jahr  warten müsstest wäre es ja wohl kein sonderkündigungsrecht.

Was möchtest Du wissen?