sollte man killerspiele verbieten?

Das Ergebnis basiert auf 35 Abstimmungen

nein 57%
ja 42%

5 Antworten

nein

es gibt da für die USK .Die Schuld liegt dann bei den Eltern wenn sie ihren Sohn /Tochter Cod kaufen

nein

Euch fällt aber schon auf das die meisten die mit Ja geantwortet haben keine Argumente gebracht haben und die mit Nein schon. Und meistens gibt man diesen Spielen bei z.b. Amokläufen viel zu voreilig die Schuld.Man sollte lieber in der Familie oder im Sozialen Umfeld suchen.

Man sollte eher Richtung mehr Aufklärung gehen, und nicht stumpf verbieten. Weil das niemanden etwas bringt. PS: Amokläufer sind am Rand der Gesellschaft. Und das kommt nicht von einem PC Spiel, sondern da haben die Eltern und Lehrer vollkommen versagt.

nein

Killerspiele machen die Kids nicht aggressiver....eher RTL und Konsorten mit den verblödeten "Shows"!

ja

Du weisst es vielleicht nicht aber die Spieleherstellen verwenden Gewalt in den Spielen um die Jugendlichen zu traumatisieren und an das Spielgerät zu binden statt normal in ihrem sozialen Umfeld zu agieren. Diese gebundenen Spieler zahlen dann jahrelang sehr viel Geld in die Kassen dieser Ganoven, die übrigens ihr eigenes Investoren-System haben die sich ihr Kapital erfolgreich anlegen.

Oh ja ich komme gar nicht mehr von mw2 weg und habe nix anderes mehr im Kopf als mit Vladimir Makarow auch in der Realität zu spielen ;) 

Meine Damen und Herren Verschwörungstheoretiker Nummer 1 

Was möchtest Du wissen?