sollte man gleiches mit gleichem vergelten?

5 Antworten

Das kann man im Bezug auf das Strafrecht bei keiner Strafe so sehen. Oder was würdest du dann bei einer Vergewaltigung machen ?

wenn man den gleichen "hohen intellekt" hat, wie ihn laurel und hardy in ihren filmen darstellen (piekst du MICH ins auge, piekse ich DIR ins auge), DANN wäre es in ordnung. wer aber etwas zu denken in der lage ist, der kann NUR GEGEN die todesstrafe sein.

Das sehen Betroffenen und Angehörige regelmäßig anders als Humanisten.

Da der Staat die Besttrafung übernimmt, ist es wohl schwer zu vermitteln, das der Staat die gleichen Strafen anwendet wie dem Betroffenen zu Last gelegt werden.

Aber es wirkt oft. Als im Chinesischen Meer die Piratenangriffe überhand genommen haben, haben die Chinesen eine ganze Reihe an Piraten hingerichtet und von da an war ziemlich Ruhe im Karton.

das ist doch KINDERGARTEN: oliver hardy und stan laurel: piekst du MICH ins auge, piek ich DICH ins auge! wer nur ein wenig über verstand verfügt, muß ANDERE lösungen finden. "dick und doof" als vorbild für das zusammenleben von menschen sind NICHT besonders geeignet!!!

Das kommt immer auf das Delikt an. Im manchen Fällen bin ich dafür, wenn z.b. der Täter sie gleichen Ängste, Schmerzen usw durchmachen muß.

Was möchtest Du wissen?