Sollte man Fisch noch säuern und salzen?

5 Antworten

Kommt auf den Fisch UND den Zustand, in dem du ihn kaufst an: Geräucherter Lachs aus dem Supermarkt-Kühlregal muß i.d. R. nicht noch gesalzen werden. Bei RÄUCHERFISCH HÄNGT ES DAVON AB; WIE DU IHN AM Liebsten magst. Bei AAl bin ich schon froh. wenn ich ihn nicht selbst enthäuten muß, da ich nur eine funktionierende Hand habe.

genau wie @bkanu schreibt. Das 3-S System ist nicht überholt wenn man den Fisch natur zubereitet. 3-S System: säubern säuern salzen

das saüern macht man weil dann der fisch nicht so leicht auseinander fällt die fernsehköche schlagen den fisch ja auch meistens in folie ein ich brate ihn lieber ohne

Das Säuern hat man gemacht, um den üblen Geruch von nicht mehr frischem Fisch zu überdecken. Die Fernsehköche müssen das nicht machen, weil sie frische Ware haben.

Wenn du also wirklich frischen Fisch hast, weil du an der Küste wohnst, oder dein Fischhändler wirklich gute Ware führt, dann kannst du das Säuern weglassen.

In anderen Fällen ist es aber kein Fehler mit der Zitrone zu arbeiten.

Zitronensäure ist ein Geschmacksträger. Dies ist der wichtigste Grund! Gammelfisch eß ich eh nicht

außerdem gibt es ja eh kein Geruchsfernsehen - die könnten also auch verwesten Fisch nehmen ;-)

@Regenmacher: Bitte erzähle nicht so einen Käse! Keine Ahnung vom Kochen, aber so einen Quatsch verbreiten! Für die Zubereitung von Fisch gilt: Säubern, Säuern, Salzen. Zitronensaft ist ein ganz wichtiger Geschmacksträger und nur deswegen wird gesäuert. Nicht wegen Gammelfisch oder sonst irgend etwas.

Durch das Säuern denaturiert das Eiweiss des Fisches an der Oberfläche - das Fleisch wird dadurch ein bisschen fester und bleibt saftiger - ich mach es immer

Genau!

Was möchtest Du wissen?