Sollte man die Todesstrafe weltweit verbieten? Ich brauche Argumente für Pro + Contra

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Weltweit" sollte man die T. Schon mal gar nicht verbieten! Denn: Die einzelnen Staaten haben Souveränität, und können das - entsprchend den jeweiligen gesetzlichen Möglichkeiten eines Lands - jeweils selber entscheiden!

Außerdem hängt die Haltung zur T. auch von verschiedenen Kulturen, religiösen und anderen Überzeugungen, Traditionen, und nicht zuletzt natüriich auch den gesetztl. Grundlagen ab. - Den Umgang mit der T. kann man daher nicht verallgemeinern oder "standardisieren"!

Außerdem: WER sollte das Recht haben, die T. WELTWEIT zu verbieten? Die UNO? "Amnesty International"? Der Präsident der USA? Volksabstimmung(en)?

In den meisten Ländern plädiert vermutiich die Mehrheit der Bevölkerung FÜR die (Beibehaltung der) T.! - Zumindest für die "begründeten Einzelfälle" (besonders schwere Fälle!).

Meine Meinung ist: Solange es gefühlskalte Psychopathen gibt, die nichts lieber tun, als andere Leute kaltblütig zu ermorden, und von denen eine grundsätzliche Gefahr für die Menschen und die GEsellschaft ausgeht, solange kann oder muss es sogar die T. geben! Damit ist gemeint: Die T. muss es weiterhin für "begründete Einzelfälle" geben, also für die besonders krassen Fälle.

Auch in deutschland würde es die T. noch geben. Aber im 3. Reich wurde Missbrauch mit der T. betrieben; z.B. vor allem politisch missliebige Menschen auf diese Weite "beseitigt". - Daher wurde die T. dann im Grundgesetz für die BRD abgeschafft.

Letztendlich nutzt m.E. aber die völlige Abschaffung der T. vor allem den üblen Extremtätern! - Und wenn für die die T. angewendet wird, dann trifft es die Richtigen!

nein, denn diese erhebliche Abschreckung ist weltweit vonnöten. In Amerika gibt es kein Sozialamt. Wer nichts zu essen hat, überfällt schon mal jemanden wenn sich die Möglichkeit dazu bietet und kein ausreichender Hinderungsgrund vorliegt. Oder, nächstes Beispiel, die kürzlichen Gruppen-Vergewaltigungen in Indien. Das passiert eben, wenn keine ausreichende Abschreckung vorliegt. An Moral und Ethik zu apellieren, genügt da offenbar nicht.

Aber jedes Verbrechen, das sich trotz der Todesstrafe ereignet, ist ein Beweis, dass die Abschreckung nicht funktioniert.

@Triphenylmethan

manche leute sollten sterben weil sie die tat wiederholen würden wenn sie wieder frei sind

man muss sich die menschen in deutschland ankucken was bekommt man den wenn man kleine kinder verschlept und gott weiß was mit

ihnen tut

wenn sie noch ganz klein sind aber überleben

bekommt man 2 Jahre auf bewärung weil das kind sich dann nicht erinnern kann

also was soll denn sowas

manche menschen hätten es verdient

@Triphenylmethan

Jedes Verbrechen? Die Abschreckung funktioniert. Es gibt nur Situationen und labile Menschen denen das in dem Moment egal ist und die Tat trotzdem begehen. Desweiteren gibt es Leute die nicht mal wissen das die Todesstrafe für ihre Tat vorgesehen ist und von den psychisch Kranken gibt es auch Millionen die immer noch frei rumlaufen. Wer sich das Gesetzbuch einprägt hat ja für nichts anderes mehr Platz im Kopf :D Vielleicht sollten wir wieder neue Gebote einführen :D Man die Welt ist ein Absturz ins Bodenlose, da gibts nichts mehr zu retten, macht eh keiner mit, die machen es nur schlimmer.

Du hast schon irgendwie Recht aber das Volk ist Teil des Staates also können die sich auch für ein besseres Sozialwesen einsetzen sofern sie Arbeitsunfähig sind oder mal Arbeitssuchend sind. Das dauert zwar aber jeh länger die damit warten und solange Leute für Schwachsinsgesetze eingesperrt werden, desto länger gibt es Verbrechen. Ich bin auch sehr Dankbar das wir in Deutschland solche Systeme haben, die einen mal auffangen wenn es mal nicht gut läuft.

Schwere Frage. Der Tod ist ja eigentlich keine Bestrafung für den Bestraften, wohl eher für die Angehörigen. Pro wäre: Meiner Meinung nach wäre die Todestrafe Gerecht wenn jemand offensichtlich umgebracht wird und es keine Zweifel gibt, also es müssen genügend Augenzeugen sein, sonst könnten ja Pannen bei der Ermittlung passieren. Dann finde ich ist die Todestrafe gerechtfertigt. Für alles andere ist die Todesstrafe zu viel!

Meiner Meinung nach sollte jeder Mensch damit bestraft werden mit dem was er selbst getan hat. Sprich: Gleiches wird mit Gleichem vergolten. Wenn ein Mensch einen anderen Mensch erschiesst, warum sollte er dann nicht auch erschossen werden zur Strafe? So kann jeder Täter fühlen was sein Opfer gefühlt hat.

Leider wird diese Art von Strafe niemals als gesetzlich in Ordnung gelten, deshalb gibt es so viel Selbstjustiz. Naja liegt meiner Meinung nach an der Dummheit der Menschheit. Aber vielleicht lernen wir es ja irgendwann nochmal^^

Auge um Auge, Zahn um Zahn? So hättest du es gerne? Hast du eigentlich eine Idee, warum das nicht so ist?

Mal Ehrlich. Es gibt Verbrecher die bis ihr Lebensende im Knast sitzen und nichts Produktives tun. Die kosten doch nur und werden Durchgefüttert. Ratet mal wer die Verbrecher bezahlt! Entweder Zwangsarbeit oder Todesstrafe! Pfff Menschenrechte? Den Verbrechern die anderen schlimmes antaten sind Menschenrechte doch auch egal. Also bitte: Zwangsarbeit oder Todesstrafe! Traurig ist aber auch für welche Delikte man alles in das Gefängnis soll...

Was möchtest Du wissen?