Sollte die Privatadresse bei Selbstständigkeit auf die Visitenkarte?

5 Antworten

Ich hatte viele Jahre lang beide Adressen auf meinen VK und keine Probleme damit. Dennoch würde ich heute nicht mehr so verfahren, weil Kunden oft die Privatspäre nicht einhalten wollen oder können. Je nach Geschäftsfeld, kann dies eine gute oder weniger gute Idee sein. Ist das Geschäftsfeld jedoch mit direktem Kundenkontakt verbunden (Rechtsanwalt, Berater usw.) ist man eben IMMER da. Das muss nicht immer gut sein..... So zumindest meine Erfahrung.

Wenn es keine Firmenanschrift gibt dann würde ich für geschäftliche Post ein Postfach angeben/einrichten.

Die private Anschrift muss nicht auf die Visitenkarte. Die private Tel.Nr. würde ich jedoch drauf drucken.

die adresse kannst du weglassen, das macht aber in bestimmten branchen einen schlechten eindruck..... wenn du nix zu verheimlichen hast, wovon ich ausgehe, schreibe sie drauf

Ich würd mir ein Postfach holen, kostet nicht viel, und man kann so die Adresse in ein "repräsentatives" Viertel legen.

Kostet 15€ einmalig. Laufende Gebühren fallen nicht an.

Was möchtest Du wissen?