Sollen ungesunde Lebensmittel stärker besteuert werden?

5 Antworten

Ist nicht machbar. Die Einteilung in gesunde und ungesunde Lebensmittel ist lange nicht so eindeutig wie viele glauben.  Sicher sind Obst und Genüse gesund und sollten in einer ausgewogenen Ernährung nicht fehlen aber vieles ist nicht so ungesund oder gesund wie viele glauben.Reiner  Grüner Salat zb hat nur sehr wenige Närhrstoffe oder Vitamine.  Da wäre gemischter besser. Kaffee in geringen Mengen ist sogar gesund. Gluten ist nicht wirklich schädlich es sei denn man leidet unter einer Unverträglichkeit. Auch Fleisch ist nicht generell ungesund und enthält auch viele gute Nährstoffe selbst wenn man auch ohne Leben kann. Auch Weißbrot ist nicht so schädlich wie sein Ruf Eier auch nicht. Es ist nicht so einfach zu bestimmen was gesund und ungesund ist selbst Schokolade und Vanilleis sind gesund wenn man sie nicht zu oft ist. Bei Schokolade vor allen die dunklere

Das wäre gar nicht möglich, weil die Meinungen darüber, was gesund oder ungesund ist, weit auseinandergehen.
Für die einen ist dies oder jenes ja ganz selbstverständlich ungeseung, das weiß doch jeder, ..... wogegen genau das von Fachleuten mittlerweile gar nicht mehr als so ungesund gesehen wird. Diese Besteuerung wäre also eine unmögliche Sache.

Wenn dann sollten gesunde Lebensmittel noch weniger besteuert werden. Jeder kauft mal was "Ungesundes" und meine Einkäufe kann ich jetzt kaum finanzieren...

Ich bin voll und ganz dagegen, das wird ja sonst immer mehr ein Polizei staat. Auserdem verlieren dadurch viele Betriebe an Arbeitsplätzen, das wiederum noch mehr Mehrwertsteuer für uns bedeutet.

Bin ich dagegen, denn was für den einen nur ab und an genossen wird, ist für den anderen das täglich Brot, nur weil der eine von solchen Lebensmitteln krank und fett wird, verträgt der andere genau diese Lebensmittel aber wunderbar.

Es ist eh schon alles teuer genug und das würde für uns bedeuten, dass der Einkauf von alltäglichen Dingen zum Luxus wird.

Es ist eh schon ungerecht, dass die gesündesten Lebensmittel sowieso schon die teuersten sind...wer einen kleinen Geldbeutel hat, der kann sich nun mal kein Frischbrot leisten, nicht täglich frisches Obst und Gemüse und schon gar keine Biowaren, wenn jetzt auch noch mehr verteuert wird, was bleibt denn dann noch übrig?

Wenn dann sollten auschließlich Alkohol und Tabak höher besteuert werden.

Was möchtest Du wissen?