Soll ich mich erneut über meinen Nachbarn beschweren?

5 Antworten

Nein, am besten so hinnehmen.
Weißt du, er lebt auch nur sein Leben. Und um 18:00 Uhr ist es nicht verwerflich, Lauter musik zu hören.

Es ist schön, dass die dinge dich dich glücklich machen, villeicht niemanden stören. Aber stell dir mal vor, es wäre so?
Etwas, was dich glücklich macht, stört einen Nachbarn.
Würdest du dir dann nicht ebenfalls verständnis dafür wünschen?

Wie wäre es, wenn IHR beide mal miteinander sprecht und du das nicht nur über die Hausverwaltung laufen lässt?

Teile ihm mit, dass du verstehen kannst, dass er auch gerne mal lauter Musik hören möchte, oder auch mal die ein oder andere Feier in seinen 4 wänden starten möchte.
IM gleichen zuge kannst du ihm auch sagen, dass du dich dadurch manchmal gestört fühlst.

Biete ihm doch mal an, zu gewissen Zeiten, so Laut musik zu hören wie er will. Etwa dann, wenn du eh unterwegs bist. Oder dann, wenn du dich mal ein paar Stunden anders beschäftigen kannst und du es dann Dulden kannst.

Schlag ihm doch vor, dass er, wenn er Partys feiern möchte, das gerne Tun kann, solange er es vorher anmeldet und nicht übertreibt. Vlt so einmal im Monat.

Sieh es mal von der seite :)
Auch er könnte sich von deiner Feinfühligen Art gestört fühlen. Davon, dass es da einen Nachbarn gibt, der, aus seiner sicht, bei jeder kleinigkeit meckert.

Irgendwie kommt ihr doch bestimmt miteinander klar, ohne die Hausverwaltung einzuschalten oder? - alles andere wäre doch Kindergarten.. das siehst du doch sicher auch so :)

Naja, also um Samstag Nacht finde ich es jetzt nicht so tragisch direkt beschwerte einzureichen, solange so was nicht an Arbeitstagen vorkommt. (Außer du hast einen Job, bei dem du Sonntags ebenfalls arbeiten musst)

Um 18 Uhr ist es erlaubt laut Musik anzuhaben, da kannst du nichts weiteres tun als deinen Nachbarn höflich zu bitten, die Musik etwas runter zudrehen.

Erst wenn er während der Nachtruhe laut Musik anmacht, kannst du sogar die Polizei darüber informieren. Beim ersten Mal werden deine Nachbarn nur ermahnt, aber wenn das öfter vorkommt, können sie sich auf eine Strafrechnung einstellen.

Woher ich das weiß:Recherche

Ja klar müssen Sie sich in der Hoffnung "steter Tropfen höhlt den Stein" erneut beschweren, wenn denn Ruhe einkehren soll.

Der Vermeiter sollte das Verhalten aber formal abmahnen, damit bei einem ernetueten Verstoß gegen den Abmahngrund die frsitlose Kündigung erfolgen könnte.

Ehrrich gesagt ist das nicht verwudnerlcih du übertresibst es den eigentlich reicht es normal und höfflcih mit dem Nachbarn vernüftieg zu reden !

Es kan zwar auch mal laut muisk hören aber er wird das garantiert nichgt auf volle pollue tun den die anlagen von jungen menschen haben oft weit merh als 400 Watt! Damit wüden sogar die fenster anfangen zu viebrieren!

Nach 22 uhr kann man sich beschweren ,

Ich würde mich nur gestört fühlen wenn ich zu der Zeit schlafen wollte. 18 Uhr ist keine Zeit um sich zu beschweren.... meine Meinung

Was möchtest Du wissen?