Soll ich meinen Freund (Ausländer) heiraten, damit er in Deutschland bleiben kann?

24 Antworten

Hallo! Nur mal ein rechtlicher Hinweis. Auch wenn ihr verheiratet seit ist das keine Garantie dafür, dass der späterer Ehemann eine Aufenthaltserlaubnis bekommt. Er muss dann in der Botschaft in Chile ein Visum zur Familenzusammenführung beantragen. Dafür muss er aber eine Deutschausbildung des Goehtheunstitut machen. Danach sendet die Botschaft den Antrag zur zuständigen Ausländerbehörde (§ 31 AufenthV). Die muss dem Antrag zustimmen. Die Aufenthaltsgenehmigung richtet sich nach § 28 AufenthG. Die Rechtsprechung wird hier immer strenger. Solltet ihr nach der Einreise auf öffentliche Mittel angewiesen sein, z.B. SGB II Leistungen, dann ist die wahrscheinlichkeit groß, dass der Antrag abgewieden wird. Was ihr auch nicht machen solltet ist es ein Besuchsvsium zu beantragen und dann ganz hier zu bleiben. Dies kann eine Ausländerbehörde zwar heilen, sie kann deinen Verlobten dann aber auch abschieben. Ist dann halt eine Ermessensentscheidung der Ausländerbehörde. Wenn du dir sicher bist solltest du vorher mit der Ausländerbehörde sprechen, wie die Chancen sind.

super antwort!! respekt!

Leider kenne ich viele Frauen, die einen Ausländer geheiratet hatten, bei denen man irgendwann merkte, das sie nur geheiratet hatten, weil sie in Deutschland bleiben wollten. Erst waren sie ganz lieb und nett. Als sie dann das Bleiberecht auch nach einer Scheidung hatten, zeigten sie ihr wahres Gesicht!! Das harmloseste war noch, dass einige ganz offen Fremdgegangen sind!! Da gibt es aber Männer, die wollen, dass ihre Frauen ganz nach der Tradition ihres Herkunftslandes leben und das ist ja auch nicht immer ganz leicht!!

Aber natürlich kenne ich auch Welche, die wirklich nicht wegen des Bleiberechts eine Deutsche geheiratet haben und deren Ehen auch jetzt noch top in Ordnung sind!!

Lass Dir einfach mit dem Heiraten noch Zeit!! Evtl. hat er ja wirklich nur aus dem Grund, weil Du aus Deutschland bist, überhaupt eine Beziehung mit Dir angefangen! Er kann sicher für einige Zeit mit einem Touristen-Visum nach Deutschland kommen. Warte einfach ab und beobachte sein Verhalten! Du hast doch sehr viel Zeit!!

man sollte nie jemand heiraten, nur damit dieser die deutsche Staatbürgerschaft bekommt, sondern immer nur weil man auch aus jedem anderen Grund heiraten möchte. Natürlich hat man wenn man verheiratet ist, lebenslange Verpflichtung für den Partner

Nach zwei Monaten heiraten ist ein Unding, und erst recht in Deinem jugendlichen Alter. Ich glaube Dir, dass Du ihn liebst. Aber bewährt Euch doch erst einmal eine längere Zeit. Hält eine längere Trennung der Liebe stand? Werde Dir in der nächsten Zeit klar darüber, ob die Liebe wirklich so stark ist, wie Du im Moment glaubst (von beiden Seiten). Nimm Dir diese Zeit zum Nachdenken und Abwägen! Alles Gute für Euch!

sehe ich so auch. gerade wegen der bedenken, die sie hat, sollte sie die beziehung erst mal noch sich bewähren lassen. soll er doch erst mal herkommen, das wird schon klappen, wenn er aus einer mittelschichtfamilie kommt, seine zeugnisse hier anerkennen lassen, eine ausbildung oder studium hier machen, also fuß fassen. bei chilenen ist das gar nicht mal SOOO schwer wie für andere migrantengruppen.

und wenn das alles sich bewährt hat und sie sich immer noch gerne haben, können sie immer noch heiraten. 2 monate zusammen wohnen. das ist ja noch mitten in der honeymoon-zeit. nach zwei jahren sieht das alles schon ganz anders aus.

HI Coffeewithsugar! Ich bin Journalistin und möchte genau über dieses Thema einen Artikel schreiben. Wie fühlt es sich an einen Ausländer aus einem relativ armen Land zu heiraten und mit der Unsicherheit leben zu müssen, dass er vllt. nur wegen dem Visum den Bund fürs Leben schließen möchte? Was geht gerade in Dir vor? Welche Lösung stellt Du Dir vor? Auch alle anderen in diesem Thread, die ähnliche Erfahrungen machen oder gemacht haben, bitte ich um Antwort und die Möglichkeit auf ein telefonisches Interview: diehl-media@gmx.de

Gruß Nadine

Was möchtest Du wissen?