Soll er einem Abriß zustimmen?

5 Antworten

Wir kennen den Sachverhalt nicht und deinen Freund nicht .....

Ich will damit sagen, so eine Frage kann hier nicht beantwortet werden.

Ihr könntet evtl. einen Anwalt zu Rate ziehen oder euch eine Meinung bei der Baubehörde einholen.

Lg


Deine Frage ist nach dem § 11 WEG (unauflöslichkeit der Gemeinschaft) und  aus der Teilungserklärung zu beantworten, welche die Unauflöslichkeit der Gemeinschfat beschreibt.

Wird eine Anlage durch zuflälligen Untergang oder aus wichtigem baulichen Anlaß zerstört, bleibt der Grund und Boden weiterhin Gemeinschaftseigentum zu den in der Teilungserklärung festgelegten Anteilen und den Ausführungen
zur Wiederherstellung des Gebäudes.

Grundsätzlich erfodert ein solches von Ihnen beschriebenes Vorhaben der Geminschaft eine Bechluß aller Eigentümer; nicht nur der Mehrheit!

Der Besitzer muss die Wohnung Bezahlen bevor er es Abreißen kann die Wohnung hat ja auch mal eine Menge Geld Gekostet

Die Wohnung schätzen lassen. Dann kann er den Schätzwert einfordern.

Keine gute Idee bei sowas. Der Grund ist viel wert, die anderen wollen wohl das Eigentum versilbern, man sollte sich nicht für den alten Kasten alleine abspeisen lassen, zumal ohne allen Eigentümern das eh nicht geht...

... er will behalten, also Abriß ablehnen, was denn auch sonst?

Was möchtest Du wissen?