Sinn von EU Subventionen, wodurch Landwirte Land brachliegen lassen?

5 Antworten

In aller Kürze: Das soll den Preis für Lebensmittel stabil halten. Aus dem selben Grund verbrennen wir täglich Lebensmittel. Wenn wir ein zu großen Angebot hätten würden die Preise fallen und anstatt das Essen Obdachlosen zu geben oder sonstwas wird es verbrannt und damit nicht noch mehr Lebensmittel verbrannt werden müssen, bezahlen wir teils stinkreichen Landbesitzern (dem Sohn vonne Queen bspw.) nen riesen Haufen Kohle, damit die ihr Land brach liegen lassen.

Das ist besonders traurig, wenn man sich vor Augen hält, dass alle 5 Sekunden ein Kind vor Hunger stirbt. http://www.gnadenquelle.de/images/Kind.jpg

@CrazyAssRat

Yo, und der Regenwald wird für nix und wieder nix abgeholzt... Und wir bauen Genmais an, damit wir ihn in Biokraftwerken verheizen können (das ist ja Essen...), der wiederum genmanipuliert ist, sodas die Bienen dran kaputt gehen. Wenn der Bauer neben an mehr Milch "produziert", weil er seine Kühe gut behandelt, aber die festgelegte Milchproduktionsquote überschritten ist, darf er die überzählige Milch nicht mal verschenken, sondern muss sie wegkippen...usw.....usf

Guten Morgen, Deutschland.

@Injure

Und wir machen Biosprit aus Lebensmitteln und zwingen jeden dazu das zu Tanken. Sind ja nicht unsere Lebensmittel sondern die von denen die eh zu wenig haben. Oder Stichwort Gas Flaring. Oder Shell und Nigeria googlen. Ich geh mal kurz kotsen.

@Injure

Genmais? Typisches Halb- bzw. Nichtwissen. Zeigen Sie mir den Mais, der keine Gene enthält...

@thesanchez

Also, um ihre Allgemeinbildung mal auf den aktuellen Stand zu bringen: Als Genmais bezeichnet man umgangssprachlich genmanipulierten Mais. Das ist Mais der von sich aus Pestizide bilden kann. Is total gesund und lecker und ist auch erst ein Mensch dran gestorben (aber das hab ich vor langer Zeit mal gelesen). Jetzt wissense Bescheid wennse mal wieder durch die Bildzeitung blättern.

@CrazyAssRat

Nur weil die Boulevardpresse einen Begriff prägt, heißt das noch lange nicht, dass er Sinn ergibt. Den Begriff so zu verwenden wie Sie das tun ist nur paradox. Im übrigen müssen Sie das Wissen eines Biotechnologen in dieser Beziehung wirklich nicht mit Stammtisch-Humbuk verbessern.

@thesanchez

Ich habe den Begriff Genmais doch nicht benutzt. Wie sollen wir Genmais ihrer Meinung nach bezeichnen.

@CrazyAssRat

Die Industrie benennt ihn einfach nach seinem Einsatzgebiet, etwa "Biogasmais" oder "Stärkemais"... so kompliziert ist das nicht.

@thesanchez

Biogasmais wie geil. Wir dmir zu doof ich gehe.

@thesanchez

Wer keine Ahnung von der Materie hat sollte sich einfach mal zurückhalten mit seinen Kommentaren:

mit "Genmais" ist genetisch mannipulierter Mais gemein (in Fachkreisen auch als Bt-Mais, GVO-Mais oder transgener Mais bekannt). Die Sorten aus deinem Link sind ganz normal gezüchtete F1-Hybridsorten, wie sie schon seit Jahrzehnten auf dem Markt sind. Die Begriffe Biogasmais und Stärkemais weißen auf keinen Fall darauf hin, dass das Erbgut der Sorte verändert wurde, sondern einfach auf welche Nutzung die Züchtung ausgerichtet ist. (Wer jetzt nicht weiß was F1-Hybrid bedeutet hat im Biologieunterricht nicht aufgepasst und sollte mal die Mendelsche Vererbungsregeln googlen)

Den GVO-Maissorten wurden z.B. Gene eingesetzt, die dafür sorgen, dass die Pflanze von sich aus das Bacillus thuringiensis (Bt) bildet, was die Pflanze vor Schädlingen wie dem Maiszünzler oder dem Maiswurzelbohrer schützt. (Bt wird in der Natur auch von verschiedenen Insekten gebildet wie der Schlupfwespe Trichogramma evanescene)

In Deutschland gelten übrigens Anbauverbote für transgenen Mais. Lediglich auf strengstens kontrollierten staatlichen Versuchsfeldern wird testweise GVO-Mais angebaut. Und die meisten Landwirte, die ich kenne (und das sind sehr viele, da ich selbst aus der Branche komme) stehen diesen neuen Sorten extrem kritisch gegenüber und würden sie nicht selbst anbauen, auch wenn sie zugelassen wären.

Achja: und Bienen gehen daran nicht kaputt sondern sammeln die Pollen wie von jeder anderen Pflanze auch. Das Problem dabei ist nur, dass Honig mit Pollen von nicht zugelassenen GVO-Mais-Sorten von Versuchsfeldern nicht in Verkehr gebracht werden darf.

@gloamouseri

So what? Den Zusammenhang zwischen "Genmais" und "Hybridmais" haben jetzt erst Sie gezogen.

Der Irrsinn geht noch ein wenig weiter. Vor noch dar nicht so langer Zeit konnten Supermärkte hier ihre gerade abgelaufene Lebensmittel an die Tafeln verschenken, das dürfen sie nicht mehr.

@BadBoy4ever

Und gleichzeitig erklärt uns die Ilse, dass wir abgelaufene Lebensmittel nicht wegwerfen müssen, weil die sich noch prima 3 Wochen halten. Das hört ja gar nicht mehr auf kopfschüttel

Das ist nur dann schlüssig, wenn man nicht weiter denkt als man spucken kann. Schon mal daran gedacht, dass die Landwirtschaft nicht nur Nahrungsmittel produziert?

@thesanchez

Was denn noch??? Biosprit? Kuhscheiße? Baumwolle?

@CrazyAssRat

Sagen Sie mal, sind Sie tatsächlich derart unfähig selbständig zu denken oder haben Sie einfach keine Schulbildung genossen? Es werden genauso Rohstoffe für die Industrie landwirtschaftlich produziert. Was daran verkehrt sein soll, erschließt sich mir leider nicht.

@thesanchez

Es ist faszinierent, dass sie nicht willig oder doch unfähig sind uns zu erleuchten, sondern uns nur mit Gegenfragen konfrontieren. Uns dabei nichts erklären und sich selbst als Zugehöriger einer überlegenen Kaste wissen wollen. Bei ihnen hat die Verblendung gewirkt, eh.

@thesanchez

Welche Rohstoffe? Erdöl? Metalle?Kohle? Ist das auch Landwirtschaft?

@thesanchez

Ich weiss es einfach nicht. Ich hatte besseres zu tun als zur Schule zu gehen. Erleuchten sie mich bitte!!!

@CrazyAssRat

Wären Sie fähig sinnerfassend zu lesen, hätten Sie herausgefunden, dass den Gegenfragen Fakten folgen.

@thesanchez

Helf mir doch bitte? Erklärs mir kurz und knapp oder geb mir wenigstens Stichworte, welche ich googlen kann.

@CrazyAssRat

Stärke, Cellulose, Alkohole... jetzt stellen Sie sich mal nicht so an.

@thesanchez

Das ist dreist gelogen

@CrazyAssRat

Obwohl ich weiß, dass es so etwas wie Gerechtigkeit niemals geben wird, wünsche ich mir inständig, dass Dummheit endlich weh tun würde.

Aus dem selben Grund verbrennen wir täglich Lebensmittel.

WO und WIE?

@gansh

geil wie das hier abgeht

@Schnittwin

Aber ehrlich mal.

Warum ignorieren wir das Gesetzt nicht und machen auch eine Revolution? Ist doch jetzt Mode ;)

Zweck der Stillegungsflächen war eigentlich Flächen, die bisher zur Nahrungsmittelproduktion genutzt wurden aus der Produktion herauszunehmen, um die Überproduktion innerhalb der EU und damit den Preisverfall einzudämmen. Leider wurde wegen mangelnder Kontrollen bei der Umsetzung (gerade in den ehemaligen Ostblockländern) oft geschlampt und es konnten auch Flächen, wie die von der du hier sprichst angemeldet werden. Ich kenn den genauen Fall ja leider nicht, aber wenn wirklich seit 50 Jahren auf dieser Fläche nichts angebaut wurde und jetzt Ausgleichszahlungen (es sind nämlich keine Subventionen, sondern Zahlungen für eine Gegenleistung) empfangen werden riecht das für mich stark nach Subventionsbetrug.

Von den aktuellen Agrarzuzahlungen profitieren am meisten die Lebensmittelkonzerne, Großunternehmen und Großmärkte. Dagegen erhalten die vielen familiären bäuerlichen Betriebe im Land wenig Unterstützung. Wir brauchen eine gezieltere Ausrichtung der Agrarförderung. Es wird in der Neuzeit versucht alles von einem Kontrollkanzel zu steuern die Augen nur darauf gerichtet und geglaubt, dass der Ganze Apparat mit wenig Mühe und ohne viel Verstand und ohne ein Gerechtigkeitssinn wirtschaftlich zu lenken und irgendwie dann die Entscheidungen gegenüber dem Volk als ein gelungenes Werk zuverkaufen.

Ich weiß nur von Subventionen vom Staat,wenn Kuhbauern ihre Rinder zum Töten in ein anderes Land ausführen...150€ hat Deutschland auf jeden Kopf bezahlt...Andererseits haben sie von anderen Ländern Rinder gekauft,im Gegenzug haben diese Länder uns Autos abgekauft...Hirnrissige Sache...

Hirnrissige Sache...

genau

Die Subvention hat eigentlich den Sinn einer Ausgleichszahlung um eine regenerative Brache durchführen und einer Bodenverarmung entgegen wirken zu können. So etwas sollte freilich durch die jeweilige regionale Regierung kontrolliert werden - zu Betrugsfällen kommt es, wie du ja selbst siehst, auch hier.

Was möchtest Du wissen?