Sind Umschüler Youngticket-Berechtigte?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich finde nichts...was sagt denn der vrr wenn man da anruft? ;-)

Genau das gleiche. ;-)

@Rheinflip

hmmm :-) und die IHK? sagen die wenigstens das sie nem azubi gleich gestellt sind...da könnte man ja dem vrr vorlegen...aber wenn ich so drüber nachdenke...ein umschüler bekommt in der regel ja mehr geld als ein azubi...da kann ich mir nicht vorstellen das es deswegen vergünstigungen gibt

Es war knifflig, aber ich habe die Links: Zuerst Anlage 6, D, die Berechtigten fürs Youngticket. Dann BBIG 26 bzw 43 , dort wird gesagt es muss der Berufsausbildung vergleichbar sein. Darüber müsste es gehen.

http://www.vrr.de/imperia/md/content/service/tarifinformationen/anlage_6_berechtigte_auszubildendentickets.pdf

Das wär ja positiv, wenn die Service-Leute das selber wüssten, was aber nicht der Fall ist... Hast du eins beantragt? Ich war bei diversen Unternehmen hier im Raum und bekomme überall andere Ausreden... Erst sei das nicht für Umschüler, dann nur für Umschüler mit IHK-Prüfung... dann meinte Freitag endlich jemand, er bräuchte nur eine Bescheinigung, dass das staatlich anerkannt ist und der war heute nicht da... jetzt druck ich gerade ein bisschen, damit ich denen, die's wissen sollten, das erklären kann...

Die vergleichbarkeit ist im link beschrieben.

@Rheinflip

Also §26 scheint wohl auf Praktikanten und ähnliches zuzutreffen, aber §43 Abs 2 ist da schon harter Stoff, da dürfte es seitens der VRR keine Gegenargumente mehr zu geben, genau das sagt ja auch meine Bestätigung aus, dass es eben im Sinne der Ausbildungsverordnung durchgeführt wird, zwar nicht mit Abschluss bei der IHK, sondern beim Studieninstitut in Duisburg, aber das ist ja scheinbar nicht relevant, wobei ich schon gehört habe "Nur wenn die Abschlussprüfung bei der IHK stattfindet." Es hat sich ja noch nicht mal einer die Mühe gemacht in meiner Anwesenheit genau nachzuschauen, das bleibt dann wohl am Antragssteller hängen...

Was möchtest Du wissen?