Sind Schriftarten urheberrechtlich geschützt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich gehören Schriften zum Urheberschutz, wie alles andere im Bereich Kunst auch, seien es Bilder, Musik, Filme oder Schriften! Schriften, die du ohne Bedenken verwenden darfst, sind die Systemschriften, die schon vorinstalliert waren, als du deinen Rechner gekauft hast (z.B. Helvetica, Verdana, Arial, Times, Times NR, Impact, ...) eben diese Standard-Schriften. Wenn du einen Mac hast, kannst du in der Schriftsammlung-App genau nachgucken, auf welchen Schriften ein Urheberrecht erhoben wurde (ob das auch bei Windows geht weiß ich nicht). Ansonsten kannst du auf Seiten wie www.fonts.com oder 1001 Freefonts viele Freeware-Schriften, wenn du dir dort Schriften downloadest steht da auch ob du sie kommerziell nutzen darfst oder nicht. Wenn dir eine Schrift gefällt, auf der aber ein Urheberschutz ist, kannst du dir immernoch die Einverständnis des Erstellers holen (geht gerade bei weniger bekannten Schriften gut) oder du kaufst dir ne Lizenz für Geld, das kann aber ziemlich teuer werden (je nach Schnitt und Schriftart ungefähr zwischen 10 und 70 €!)

Auch Schriftarten unterliegen zum Teil dem Urheberrecht und können nicht einfach benutzt werden. Wenn du Schriftarten suchst, schau mal auf die Seite hier vorbei:

http://www.1001freefonts.com

Da findest du auch sehr viele die als "Free" markiert sind. Die kannst du ohne Bedenken nutzen :)

jede Kunst unterliegt dem Urheberrecht. Schriftarten bestehen auch aus Bildern und sind eigentlich kleine Bilder. Also sind sie urheberrechtlich geschützt. Es gibt aber sehr viele, die frei verwendbar sind. Wie zum Beispiel alle in Adobe Premiere oder wie bereits geschrieben viele von 1001frrefonts

es stört aber die wenigstenten wenn du geschützte Schriftarten verwendest.

Normal nicht :)

doch ^^

Schriftarten nein.

natürlich!

Was möchtest Du wissen?