sind meine Eltern streng zu mir(bitte um schnelle Antwort)

5 Antworten

Sag mal sind deine Eltern noch ganz richtig so etwas hat doch nichts mehr mit Erziehung zu tun das finde ich als Mutter furchtbar was kann man da dagegen machen eigentlich nichts du kannst nur schnell Erwachsen werden und dann zu Hause ausziehen denn das was deine Eltern da machen ist nicht normal, das ist ja mehr als Streng das finde ich sehr schade es kann sein das deine Eltern genau so erzogen worden sind und es jetzt weiter geben an euch frag doch mal bei deinen Großeltern nach wenn es die noch gibt also Oma und Opa.

Bei der ersten Hälfte deiner Beschreibung hab ich mich noch gefragt, ob diese Frage ein Scherz sein soll. Halb zehn finde ich vollkommen ok (je nachdem, wie alt du bist), eigentlich darfst du ja sogar bis zehn Uhr aufbleiben.

Bei mir gab es auch fürs Zeugnis immer gestaffelte Belohnungen. Allerdings hat es bei einer Eins "nur" 2€ gegeben ;-) Ich hätte für eine 5 oder eine 6 Geld zurückzahlen müssen, das ist aber nicht vorgekommen. Dass deine Eltern dir für eine Vier auf dem Zeugnis ein halbes Jahr Fernsehverbot erteilen, finde ich schon krass. Ziehen sie das denn auch so durch?

Jeder hat ein Fach, das er nicht so gut kann - bei mir waren es Physik und Chemie, bei denen ich es dann mit Ach und Krach auf eine Drei geschafft hab. Aber es kann eben einfach mal sein, dass man bei einem wichtigen Test einen Durchhänger hatte und dafür dann eben eine Vier kassiert. Ich finde das übertrieben; frag doch deine Eltern nach einer anderen Lösung. Eine Woche Fernsehverbot ist schon streng, ein halbes Jahr absolut übertrieben.

Wenn ich etwas "ganz Verbotenes" gemacht habe, musste ich auch ins Bett. Aber es grenzt ja schon an Folter, wenn du dich den ganzen Tag bis fünf Uhr in die Ecke stellen musst, bevor du dann ins Bett gehen "darfst". Ich weiß nicht, was bei euch was "ganz Verbotenes" ist, trotzdem finde ich das zu hart von deinen Eltern. Da würde ich dann mit dem Fernsehverbot ansetzen oder dir etwas anderes entziehen, das du gerne machst, aber man stellt kein Kind den ganzen Tag in die Ecke.

Das mit dem Buch finde ich auch etwas komisch. Bei uns gab es mal eine Zeit lang eine Strichliste, bei der jeder einen Strich bekommen hat, der etwas Gutes gemacht hat - im Haushalt geholfen, beim Einkaufen begleitet oder sonst irgendetwas. Bei zehn Strichen (glaube ich) gab es dann eine Überraschung. Das bringt doch viel mehr als diese Negativerziehung. Und widersprechen darfst und solltest du auch! Jeder darf seine eigene Meinung frei äußern.

Also zu viel durchgehen machen sie auf keinen fall wie alt bist du, um die frage mit dem ins Bett gehen klären zu können. Aber ich finde sie schon streng vor allem mit dem Buch und dem Fernsehn Verbot bei schlechtem Noten.

Ich finde es überstreng und völlig lächerlich was die abiehen und ehrlich gesagt auch die krankeste Erziehungsmethode auf Erden -.-

mein Vater und meine Mutter sind beide lehrer

.... der ganz alten Schule, wie's aussieht! Du kannst froh sein, dass Du nicht mit dem Rohrstock auf die ausgestreckten Finger kriegst...

Wenn das alles ernst ist, was Du schreibst, dann würde ich an Deiner Stelle mal eine Person Deines Vertrauens aufsuchen und ihr davon erzählen.

Zu Not kann das auch die Erziehungsberatung sein. Da dürfen auch Kinder hin, die meinen, dass sie nicht richtig erzogen werden.

Das scheint bei Dir der Fall zu sein.

Was möchtest Du wissen?