Sind Kamerastative bei Ryanair im Handgepäck erlaubt?

 - (Reisen und Urlaub, Foto, Kamera)

4 Antworten

Kleinere, nicht allzu robuste Stative kann man in der Regel mit ins Flugzeug nehmen. Je größer und vorallem stabiler das Stativ ist, desto größer ist das Risiko, dass einem die Mitnahme an der Sicherheitskontrolle verwehrt wird.

Dasselbe gilt analog für die Mitnahme von Selfie-Sticks. Einbeinige Stative sind verboten.

Das hat im übrigens nichts mit Ryanair zu tun, sondern mit der Sicherheitskontrolle am Flughafen.

Nachdem der Flug nicht unmittelbar bevorstehen dürfte, schreib doch eine Mail an Ryanair, oder rufe an. Die Auskunft ist verlässlicher, als irgendeine Antwort hier, und du könntest dich auch darauf berufen.

Ryanair hat damit nichts zu tun, sondern nur die Sicherheitskontrolle am Flughafen

@Dunloghaire

Das ist natürlich Blödsinn. Wenn das Stativ aus dem Rucksack raussteht, ist die Möglichkeit gegeben, dass es die Maximalmaße für das Handgepäck übersteigt, und die Sicherheitskontrolle misst nicht bei jedem Fluggast nach, ob dessen Gepäck die unterschiedlichen Größenlimits der diversen Fluggesellschaften erfüllt. Das macht Ryanair selbst am Gate, und die sind da mitunter sehr streng, und chashen so noch ein ab.

Die gängigen Handgepäcksmaße bei Ryanair sind höchstens 55cm in der Länge, das Stativ am Bild hat ca. 65cm. Ich würde dringend empfehlen, zuvor bei Ryanair nachzufragen. Sonst muss er das Gepäck am Gate einchecken und hohe Gebühren zahlen.

Die Sicherheitskontrolle spielt da keine Rolle. Warum auch? Das Stativ zählt nicht zu den verbotenen Gegenständen. Ich bin schon x-mal mit einem im Handgepäck geflogen.

@Syclo

Schade das Du weder Frage noch Antwort verstanden hast

Bei jeder anderen Airline würde ich sofort sagen "Ja das passt". Bei Ryanair - die suchen ja nur nach Gründen, wieso du draufzahlen musst!

Was möchtest Du wissen?