Sind Entschuldigungsgründe für Entschuldigungen für die Schule notwendig?

5 Antworten

Zunächst mal: Nicht du oder deine Eltern entschuldigen, sondern die Schule. Deine Eltern bitten lediglich um Entschuldigung.

Für Beurlaubungen gilt: Sie müssen vorher rechtzeitig beantragt werden. Hier müssen die Gründe genannt sein, damit die Schule entscheiden kann.

Für Krankheit reicht die Begründung: "....mein Sohn/ meine Tochter kann wegen Krankheit die Schule von...bis.... nicht besuchen."

Welche Krankheit das ist, braucht nicht genannt zu werden.

Was dagegen nicht geht, ist, wenn da nur steht: "Ich bitte das Fehlen meines Sohnes/ meinern Tochter zu entschuldigen."

Wichtig: Bis 18 Jahre sind für alle diese Dinge alleine die Eltern zuständig - nicht du.

Irgendwas muss man als Grund für Entschuldigungen schon angeben, aber es sollte zumindest plausibel und gut klingen. Übelkeit und Unwohlsein reichen im Zweifelsfall aus, oder man sollte den Arzt das Attest ausstellen lassen.

Du musst keine Diagnose angeben, sondern es reicht in der Regel krankheitsbedingt oder terminbedingt (in den Fall im Vorfeld beantragt), als Grund anzugeben.

Lieben Gruß,

Jap Das stimmt teilweise. Ein Grund muss da schon stehen, aber der muss nicht weiter ausgeführt sein. Ich hatte mal einen sehr detaillierten Grund angegeben bei einer Entschuldigung, daraufhin hat mein Erdkundelehrer gelacht und gesagt ,dass man nicht verpflichtete ist dahin zu schreiben was man genau hat. Die 2 Wörter: „Schulunfähig krank“ oder „private Angelegenheiten“ sind schon komplett ausreichend für eine Entschuldigung. Keiner kann dich zwingen die Sachen näher auszuführen. Ich hab’s danach immer so gemacht und es musste auch akzeptiert werden.

Ja das stimmt, weil man grundlos nicht von der Schule fernbleiben darf.
Schonmal was von Schulpflicht gehört?

Und wenn Du nicht mehr schulpflichtig bist, kannst Du bei grundlosem Wegbleiben rausfliegen, weil desinteressierte Schüler zu unterrichten zu teuer kommt.

Was möchtest Du wissen?