Sind die Weiterbildungen der Agentur für Arbeit sinnvoll?

5 Antworten

Weiterbildungen im allg. sind immer hilfreich vorallem wenn es eine zusätzliche Qualifikation für deinen Beruf ist. Sei froh das die Agentur dich zu einer Weiterbildung schickt die dir was bringt. Durch das Zertifikat was du am Ende erhälst kannst du deine Bewerbung schmackhafter machen außerdem sieht dein Zukünftiger Arbeitgeber das du gewillt bist dich weiter zu entwickeln.

Je mehr Qualifikationen du hast umso mehr Geld kannst du für deine Arbeit verlangen.

Ich stand und stehe auf dem Standpunkt: alles was sich bietet an Qualifikation mitnehmen. Dümmer wird man nicht, und wer weiss für was es mal gut ist.

Wenn du in Englisch eh keine "große Leuchte" warst, dann sei doch froh, dass du so kostenlose "Nachhilfe" bekommst.

Du bist noch jung. Vllt. brauchst du englisch mal ganz dringend in deinem Leben? Wer weiss das schon? Und dann??? Dann zahlst du vllt privat für so ein Zertifikat?

Außerdem, was ist wenn der Nebenjob mal weg fallen sollte.

Kann doch sein, oder? Dann müsstest du reumütig zum Amt zurück, es sei denn du hast sofort eine gute Idee und einen anderen Job!?

Vollkommen richtig.

Hinzu kommt dann noch, dass er, wenn er sich abmelden würde, seine Krankassenbeiträge selbst zahlen muss.

Ich denke, dass dafür viel Geld ausgegeben wird für Menschen, die nicht mehr gut vermittelbar sind und/oder zu wenig Berufserfahrung haben und deswegen nicht eingestellt werden.

Wer unter 55 ist sollte Weiterbildungen trotzdem nicht ausschlagen, weil er dadurch seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessert.

Der Nebenjob bringt Dich ohne fachspezifische Ausbildung nicht weiter. Die Fort- und Weiterbildungsangebote der Arbeitsagentur sind nicht immer brauchbar, da sie oft nur dazu dienen, den Betreffenden aus der Arbeitslosenstatistik löschen zu können. Wirtschaftsenglisch allerdings ist in Deinem Fall außerordentlich wichtig. Das solltest Du unbedingt machen!

So im großen und ganzen halte ich nix von der Arbeitsagentur und Co. (war selber mal kurzzeitig Arbeitsvermittler dort) - was du schilderst klingt für mich aber dann doch tatsächlich mal gut. Englisch wird in deinem Berufsbild meistens verlangt- jetzt können wir hier natürlich alle nicht beurteilen, ob gerade dieser Kurs gut organisiert und allgemein nützlich ist- im Gegensatz zu irgendwelchen komischen Bewerbungstrainings kann das aber theoretisch schon viel nutzen und du hast ja nix zu verlieren- eher im Gegenteil, denn auch das Zertifikat ist sicherlich ganz hilfreich.

Was möchtest Du wissen?