Sind das Kündigungsgründe?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn das Verhältnis zwischen Mieter und Vermieter derart stark zerrüttet ist, dass eine Fortführung des Mietverhältnisses für den Vermieter ( nachweislich ! ) nicht mehr zumutbar ist, könnte man auch deswegen fristlos kündigen.

So wie Du es aber beschreibst, dürften Deine Mieter dieses nicht freiwillig hinnehmen und werden es vermutlich auf eine Räumungsklage Deinerseits ankommen lassen, welche sich entsprechend über mehrere Monate bis teilweise über ein Jahr hinziehen könnte.

Das Prozesskostenrisiko trägst dabei zumindest für Deine eigenen Auslagen erst mal Du, bis Deine Klage nicht von Erfolg gekrönt wird.

Selbiges gilt leider auch für die unrechtmässig benutzte Garage. Ohne Räumungsklage und entsprechendem Räumungstitel darf nichts vom Eigentum des Mieters aus der Garage entfernt werden. Selbst dürftest Du es ohnehin trots Räumungstitel nicht. Dazu müsstest Du zwingend einen staatlichen Gerichtsvollzieher mit der Zwangsberäumung beauftragen. ( auch zunächst auf eigene Kosten )

Befrage somit nochmals Deinen Anwalt in Möglichkeit und Erfolgsaussicht einer fristlosen Kündigung des Mietverhältnisses mit dem Ziel der Feststellung der Rechtmässigkeit und anschliessend bei Bedarf noch Anhang einer Räumungsklage für Wohnung und Garage.

Vielen Dank

Du hast mir einen sehr guten Rat gegeben. Ich habe mit meiner Anwältin gesprochen,.Ich glaube, sie hat meine Mieter unterschätzt. Es geht weiter. Mal sehen wohin. Es grüßt -die Laus 2018

@Laus2018

Gerne geschehen , mit den besten Wünschen auf Erfolg in der Behebung Deiner Mieter-Probleme. 😉

Du bist doch bereits in anwaltlicher Beratung, so wie ich es deinem Beitrag entnehme. Dann trage doch den geänderten Sachverhalt umgehend vor um eine konkrete Handlungsempfehlung zu bekommen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Bekam nur schwammige Anworten. Zur Kündigung würde es wohl nicht reichen. Aber mir reicht es. Vielen Dank für Dein Schreiben

Habe bei meiner Anwältin nochmals nachgehört.Ich denke, es geht weiter.Dir nochmals vielen Dank

Wende du dich doch mal an den Mieterbund (geht das?)oder besprech die sache mit deinem Anwalt, der wird sich auch auskennen. Ich würde versuchen,die rauszukriegen.

Vielen Dank.Werde ich versuchen

@Laus2018

Viel erfolg und in Zukunft musst du alle Abmachungen schriftlich festhalten.

@Wolfsrudel123

Wohl eher an den Vermieterbund, da der Mieterbund auf Seiten der Mieter steht ;-)

@Leylakind

Bin Mietglied bei Haus und Grund, bekam nur oberflächliche Antworten. Schreben Sie `ne Abmahnung.

Du hast doch offensichtlich einen Anwalt. Warum fragst dann hier in einem Laienforum?

Weil ich glaube, meine Anwältin hatte meine Mieter unterschätzt.Aber es geht jetzt weiter.Auch bei Anwälten muss man hartneckig sein. Man lernt nie aus.

Sie scheinen da eine "Pfeife" als Anwalt zu beschäftigen!?!

Danke, dies glaube ich mittlerweile auch.

Was möchtest Du wissen?