Sind Callcenter-Jobs seriös? Lohnt es sich, sich dort zu bewerben?

5 Antworten

Kommt auf das Callcenter und die Tätigkeit an. Machst Du "Kundendienst", also Anfragen und Beschwerden aufnehmen und weiterleiten? Oder Telefonverkauf und Marketing? Oder Bestellannahme?

hallo. ich hab am mittwoch ein vorstellungsgespräch in einem Callcenter und ich bin der meinung das die arbeit so schlecht auch nicht ist. möchte ja dort im inbound arbeiten, werde also angerufen. denke das das jeder mal versuchen sollte, anhören kostet ja nichts und nein kann man ja immernoch sagen.... wünsch dir viel glück bei der jobsuche und hör es dir wenigstens mal an

du musst schauen was du machst und es mit deinem gewissen vereinbaren wenn du zum beispiel nicht von einem produckt überzeugt bist kannst du es nicht verkaufen

Wenn du gerne telefonierst ist es ok..aber du musst darauf achten, dass es sicher kein Outbound ist. Also das DU keine Leute anrufen musst, sondern sie dich..z.B. Kundenbetreuung. Das ist seriös! Ansonsten als Hauptjob ist es nur für die Chefs rentabel...perfekter Sudentenjob...aber nicht länger als 20h/Woche..sonst bekommst du Kopfschmerzen ;-)

Aber kann man von 20 Wochenstunden denn leben? Ich brauche mindestens 1000 netto. In Münchnen braucht man sowas auch.

@Naturmediziner

Achso..na, dann gehts schlecht. Aber hier beim Quelle Call-Center (was es mal gab!) verdienten die Studenten wirkl.gut und hatten ihre 1000 Euro auf jeden Fall.

@Anseri

Die Frage ist eher, ob du mit mehr als 20 Wochenstunden noch in der Lage bist, anständig zu studieren - ich arbeite neben meinem Studium 15 Stunden ca. in der Woche, und das ist doch manchmal schon ziemlich schwierig alles unter einen Hut zu bringen.

natürlich sind callcenter seriös! du mußt halt gut und freundlich reden können, und eine gewisse ahnung von der materie haben oder zumindest aufnahmefähig sein !

Was möchtest Du wissen?