Sind Abschlagszahlungen von Stadtwerken Vorauszahlungen?

3 Antworten

Nein.

Vorauszahlungen wären es, wenn du zwischendrin keine Leistung erhalten würdest. Darum bezahlst du einen festen Abschlag und am Ende des Jahres die Differenz zu deinem tatsächlichen Verbrauch. Auf diese Weise brauchen die Stadtwerke nicht monatlich mit dir Abrechnen.

Ob die am 2.3. eingezogene Abschlagszahlung für Februar oder schon für März galt, kannst du dem Bescheid entnehmen. Da sind die Abschlagszahlungen aufgeführt und auch, wann diese eingezogen werden. Falls bereits für März die Abschlagszahlung eingezogen wurde, kannst du diese natürlich zurück verlangen.

Somit sind Abschlagszahlungen nie genau geregelt, ob man im voraus, oder rückwirkend bezahlt!?

@myrana

Doch natürlich. Das steht im Bescheid. Die Abschlagszahlungen werden ja nicht willkürlich erhoben, sondern sind im Bescheid geregelt. Dort steht auch, wann welche Abschlagszahlung fällig ist.

Eigentlich schon. Aber vll ging deine Kündigung zu spät ein. Hast du die Bestätigung? Wieso rufst du da nicht einfach an, duh?

Habe eine Bestätigungsmail der Stadtwerke, dass Sie meine Kündigung zum 29.02. bestätigen!

Telefon erst wieder nächste Woche besetzt und überlege eine Lastschriftrückgabe zu machen!

War sie fristgerecht?

Hast Du eine Bestätigung der Kündigung?

Haben die kein Telefon mehr?

Habe eine Bestätigungsmail der Stadtwerke, dass Sie meine Kündigung zum 29.02. bestätigen!

Telefon erst wieder nächste Woche besetzt und überlege eine Lastschriftrückgabe zu machen!

Was möchtest Du wissen?