Silberfischchen in der Eigentumswohnung

10 Antworten

Hallo!

Hier gibt es einige Informationen, obwohl ihr ja keine Mietwohnung habt:

http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/s1/silberfische.htm

Trotzdem würde ich mal mit der Verwaltung sprechen, ob sie da kurzfristig was machen können und/oder auch Erkundigungen beim Gesundheitsamt einholen, da die in der Regel immer wissen, was zu tun ist, wenn es um Schädlingsbekämpfung geht!


...der Befall von Silberfischchen ist ein Anzeichen von hoher Luftfeuchtigkeit in der Wohnung. Regelmäßiges Lüften ist sehr wirksam gegen die eigentlich auch nützlichen Tiere, wenn sie nicht gerade in Massen auftreten.

Für eine Bekämpfung ist man sicherlich selbst verantwortlich, keiner wird hier etwas bezahlen wollen. Man wird sich immer auf ungenügende Belüftung und dadurch zu hohe Luftfeuchtigkeit beziehen. Auch eine Mietminderung würde ganz klar nach hinten losgehen ...

es ist keine mietswohnung, sie möchte gerne das hausgeld in einer etw mindern

also zb grundbesitzabgaben, versicherung, instandhaltungsrücklage, verbrauchskosten, da möchte sie mindern

das geht grundsätzlich nicht

@Kleinkriminell

...hatte ich schon verstanden, dies gilt aber ebenso für Eigentumswohnungen. Gerade da ist man für diese Sachen selbst verantwortlich. Wem sollte man den hier irgend etwas kürzen ? Die Tiere halten sich immer dort, wo günstige Bedingungen vorherrschen, wie bereits beschrieben....

...nochmals zur Frage: Wenn die kleinen Biester immer mehr werden, sollte man doch mal eine Eigentümerversammlung einberufen und hören, ob diese auch in anderen Wohnungen ihr Unwesen treiben. Es könnte auch sein, dass irgendwo im Haus eine feuchte Stelle existiert, wo sich die Tiere dann sicher weiter vermehren und ihr Futter in den Wohnungen suchen. Undichtigkeiten könnten vielleicht vom Dach stammen oder durch ein verstopftes Fallrohr oder eine verstopfte Regenrinne verursacht werden. Auch Feuchte aus den Kellerräumen wäre denkbar. 

Jedenfalls würde ich gemeinsam mit den anderen Eigentümern ein weiteres Vorgehen abstimmen, sollte dies der Fall sein....

Die Störung ist in deinem Sondereigentum, also bist du als 1. dafür zuständig. Der Verwalter ist nur für das Gemeinschaftseigentum beauftragt. Also musst du dich darum kümmern und auch zahlen. Wohngeldminderung??? Was ist Wohngeld?? Dein Kostenbeitrag an den Kosten, die du verursachst... Dieses mindern zu wollen ist Mieterdenken.

Erst wenn nachgewiesen - von dir - das die Silberfische von woanders in deine Wohnung krabbeln kannst du dort evt. was erreichen, aber evt. auch nicht. Es ist nicht immer relevant ob jemand was dafür kann....

Das Problem ist, es werden immer mehr, ich lüfte schon jeden Tag 3x, aber es bringt garnichts, hatte auch diese Köderdosen stehen oder wie sie auch heißen :D alles Sinnlos, die vermehren sich nur, ich bin langsam wirklich am verzweifeln :(

Was möchtest Du wissen?