Sexuelle belästigung? Keine beweise?

5 Antworten

WICHTIG: Die Polizei mag das Glauben oder Nicht. Es ist NICHT ihre Aufgabe, das dir auch zu sagen. Über "Glauben oder Nicht-Glauben" entscheidet ein Staatsanwalt oder ein Gericht. Die Polizei MUSS deine Anzeige aufnehmen, ohne sie zu bewerten.

Und alleine schon die Drohung, DICH anzuzeigen, sollte Grund genug sein, IHN anzuzeigen. Unabhängig von den, leider geringen, Erfolgsaussichten. ermittelt wird, und er wird zumindest öfters Post com Staatsanwalt bekommen.

Das Problem ist, das Richter und Staatsanwälte auch nur Menschen, und meist Männer sind. Und leider sind solche Vorwürfe oft auch falsch. Das zu entscheiden, und richtig zu beurteilen, ist sehr schwer.

Sollte aber kein Hinderungsgrund sein.

Warum es solche Typen gibt? weils Menschen gibt. Manche sind gut, Andere Schlecht, etliche krank. Und dann gibts solche armseligen Wi***er und Würstchen, die sich an Schwächeren vergreifen, weil sie Angst vor Starken Menschen haben. Für Viele ist das auch ein Machtinstrument... Es gibt viele Gründe für sein Verhalten. Keines davon istentschuldbr, und Keines davon rechtens.

warte erst mal ab, bevor du reagierst. er könnte leere sprüche machen. inzwischen ist unsere gesellschaft bei dem thema aufmerksamer geworden und guckt nicht mehr einfach weg. er wird angst haben, dass die anschuldigungen negative auswirkungen auf sein weiteres leben haben könnten, sofern du und deine mutter darüber mit anderen sprechen.

dass er versucht die vorwürfe abzustreiten, ist klar und verständlich aus seiner sicht.

annokrat

Ich würde zur Polizei gehen auch wenn du nicht direkt welche beweise hast. Aber deine Mutter glaubt dir. Die Polizei könnte in ihrer Datenbank gucken ob er schon mal aufgefallen ist oder vielleicht ihn genauer unter die Lupe nehmen. Und natürlich auch das was du denen erzählst bis ins kleinste Detail.

Also ich würde den Weg zur Polizei nehmen...

Ich hoffe ich konnte helfen!?

LG SunnyPeggy98

Dein Stiefvater und deine Mutter haben sich getrennt, damit ist die Sache doch abgeschlossen. Warum sollte er also zur Polizei gehen - zumal er der Beschuldigte ist.

Ich weiß es nicht, vlt möchte er mich wegen verleumdung oder übeler nachrede anzeigen.

@Beberexhaa

Das kann er doch ebensowenig beweisen - abgesehen davon hat er als Mann in solchen Fällen immer die schlechteren Karten.

Es gibt immerhin die Möglichkeit, daß der Vorwurf nicht stimmt - bei uns ist jemand solange unschuldig, bis er rechtskräftig verurteilt ist

Und jedes Gericht kennt eben Fälle, wo ein Vorwurf aus anderen Gründen erfunden war (z.B. Kachelmann)

@Midgarden

Eben und dadurch wurde doch mit der Trennung die Sache aus der Welt geschaffen. Sie will nicht zur Polizei - mangels Beweise und er wird nicht zur Polizei gehen, aus den von dir genannten Gründen (Kachelmann).

Geh zur Dienststelle/Wache und schildere das was er mit dir gemacht hat.. Seit wann, wie lang, bis wann... Du kannst auch Anzeigen stellen..

Hoffe konnte dir helfen ;)

Was möchtest Du wissen?