Sex 14 wieso?

5 Antworten

Sex ist in keinem Alter grundsätzlich verboten. Aber Du hast da einen potentiellen Partner der ist 17 - dem ist das mit Dir unter 14 nicht erlaubt.

In Deutschland es gibt auch Länder mit Grenze 12

Ich wünsche Dir alles Gute.

Sex hat keine Altersbeschränkung.

Aber es gibt Gesetze, die regeln, wer mit wem Sex haben darf und Ü14-jährige dürfen das eben nicht mit U14-jährigen. Trotzdem dürfen auch 12 oder 13-jährige Sex haben. Nur darf das nicht jeder mit ihnen haben.

Und das hat einen ganz einfachen Grund: Kinder (also Personen unter 14) sind rechtlich betrachtet noch nicht in der Lage einer solchen Handlung zuzustimmen, da ihnen die Reife dafür fehlt (irgendwo musste man diese Grenze ja ziehen). Daher ist Sex mit Kindern immer sexueller Mißbrauch von Kindern.

Ahhhhhhh ja das macht sin danke

''Erst? ''Überleg mal. Da die ganzen 10 jährigen Kinder nicht richtig aufgeklärt sind was das Verhüten angeht und wahrscheinlich nicht an Kondome ran kommen, wären sie schon mit so jungen Jahren schwanger. Ich denke mehr muss ich nicht dazu sagen.

Jaaa

Hallo! Der Gesetzgeber hat natürlich die Aufgabe Kinder zu schützen - muss also Grenzen setzen

Genau deshalb darf über 14 nicht mit unter 14.

Ist zumindest in Deutschland so. gibt auch Länder mit Grenze 12 - usw.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Danke

Hallo,

Das stimmt doch gar nicht. Sex ist in jedem Alter erlaubt, denn das Strafgesetzbuch regelt nicht, ab wann man Sex haben darf, sondern nur, wer mit wem Sex haben darf.

Die Annahme, dass Sex erst ab einem Alter von 14 Jahren erlaubt ist, stammt aus einer Fehlinterpretation des § 176 StGB. Nach diesem sind sexuelle Handlungen mit Kindern (= Personen, die noch keine 14 Jahre alt sind) verboten, aber eben nur für Jugendliche und Erwachsene, denn Kinder können keine Täter dieses Paragraphens sein bzw. werden (siehe https://books.google.de/books?id=cT_01KqS_A4C&pg=PA177&dq=Laubenthal+Täter+des+§+176+StGB+können+Jugendliche+und+Erwachsene+sein,+unabhängig+von+ihrem+Geschlecht.&hl=de&sa=X&ei=GjItVdv6DIbcarnfgeAC&redir_esc=y#v=onepage&q=Laubenthal%20Täter%20des%20§%20176%20StGB%20können%20Jugendliche%20und%20Erwachsene%20sein%2C%20unabhängig%20von%20ihrem%20Geschlecht.&f=false).

Sinn und Zweck des § 176 StGB ist es nämlich nicht, Kinder vor Sex, sondern vor sexuellen Übergriffen Älterer zu schützen. Einem Kind den Sex zu verbieten, ergäbe auch überhaupt keinen Sinn, schließlich gehört Sexualität zu den (Grund-)Bedürfnissen eines Menschens - unabhängig von seinem Alter - und spielt auch bei der gesunden Entwicklung eines Kindes eine wichtige Rolle.

Das bedeutet also, dass unter 14-jährige untereinander vollkommen problemlos sexeln dürfen, während über 14-jährige sich im Falle von sexuellen Handlungen mit unter 14-jährigen strafbar machen würden.

Liebe Grüße

Ahhh OK danke 😊😅

Kinder können auch nur nicht "Täter" dieses Paragraphen werden, weil sie noch nicht strafmündig sind...

Einem Kind den Sex zu verbieten, ergäbe auch überhaupt keinen Sinn, schließlich gehört Sexualität zu den (Grund-)Bedürfnissen eines Menschens - unabhängig von seinem Alter - und spielt auch bei der gesunden Entwicklung eines Kindes eine wichtige Rolle.

Natürlich ergibt das Sinn. Mit 14 hat man eben im Regelfall noch nicht die nötige Reife erreicht um das richtig reflektieren zu können.

@Kevidiffel
Kinder können auch nur nicht "Täter" dieses Paragraphen werden, weil sie noch nicht strafmündig sind...

Nein. Sie können kein Straftäter werden, aber Täter könnten sie dennoch werden, da sie deliksfähig sind - nur eben kein Täter des § 176 StGB, denn als diese werden sie ausgeschlossen (siehe Link in meiner Antwort).

Verständlicher: Ein Kind, das einen Mord (§ 211 StGB) begeht, ist zwar Straftäter, sondern "nur" ein Täter, weil es noch nicht strafmündig, aber dafür deliktsfähig ist. Das Kind käme in diesem Falle auch nicht ungeschoren davon, sondern hätte zivilrechtliche (keine strafrechtlichen) Konsequenzen zu befürchten - nicht aber im Falle des § 176 StGB.

Natürlich ergibt das Sinn. Mit 14 hat man eben im Regelfall noch nicht die nötige Reife erreicht um das richtig reflektieren zu können.

Eine Reife in Bezug auf Sexualität kann sich nur entwickeln, wenn man Sexualität auch ausleben kann.

Und im Alter von 14 Jahren erkennt sogar der Gesetzesgeber einer Person die Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung an, sodass dann auch sexuelle Handlungen mit älteren Personen ohne Probleme möglich/erlaubt sind.

@BrightSunrise
Ein Kind, das einen Mord ( § 211 StGB) begeht, ist zwar Straftäter

* ist zwar kein Straftäter

@BrightSunrise
Eine Reife in Bezug auf Sexualität kann sich nur entwickeln, wenn man Sexualität auch ausleben kann.

Eine allgemeine Reife entwickelt sich aber eben erst über Zeit und ein 11 jähriges Kind ist definitiv noch nicht in der Lage richtig zu reflektieren, was da gerade passiert. Selbst wenn man mit 11 schon sexuelle Erfahrung gemacht hat, macht einen das nicht automatisch reifer. Manche lernen daraus, manche bleiben auf dem Niveau ihres Alters, was ja auch recht verständlich ist.

nur eben kein Täter des  § 176 StGB, denn als diese werden sie ausgeschlossen (siehe Link in meiner Antwort).

Dann sollte man diesen Paragraphen vielleicht mal etwas anpassen und nicht so unnötig stehen lassen, wie er da steht.

Nach dem Motto "Du, sorry, aber du bist seit 2 Tagen 14 und darfst dementsprechend keinen Sex mehr mit der Person haben, die noch nicht 14 ist, mit der du aber seit mehreren Jahren regelmäßig Verkehr hast und schon zwei Kinder gezeugt hast." Ich könnte das Ganze noch etwas überspitzter darstellen, aber ich denke, mein Punkt ist klar geworden.

Und im Alter von 14 Jahren erkennt sogar der Gesetzesgeber einer Person die Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung an, sodass dann auch sexuelle Handlungen mit älteren Personen ohne Probleme möglich/erlaubt sind.

Selbst das halte ich noch für zu früh, besonders wenn ich an die Zeit zurückdenke, in der ich und meine Freunde noch 14 waren.

@Kevidiffel
Eine allgemeine Reife entwickelt sich aber eben erst über Zeit und ein 11 jähriges Kind ist definitiv noch nicht in der Lage richtig zu reflektieren, was da gerade passiert. Selbst wenn man mit 11 schon sexuelle Erfahrung gemacht hat, macht einen das nicht automatisch reifer. Manche lernen daraus, manche bleiben auf dem Niveau ihres Alters, was ja auch recht verständlich ist.

Das mag sein, aber dennoch gehört kindliche Sexualität dazu, so sehen das jedenfalls Sexualpädagogen.

Dann sollte man diesen Paragraphen vielleicht mal etwas anpassen und nicht so unnötig stehen lassen, wie er da steht.

Die Formulierung ist tatsächlich etwas irreführend.

Nach dem Motto "Du, sorry, aber du bist seit 2 Tagen 14 und darfst dementsprechend keinen Sex mehr mit der Person haben, die noch nicht 14 ist, mit der du aber seit mehreren Jahren regelmäßig Verkehr hast und schon zwei Kinder gezeugt hast."

Theoretisch wäre es zwar verboten, aber praktisch würde man das Verfahren auf Grund der Umstände fallen lassen.

Selbst das halte ich noch für zu früh, besonders wenn ich an die Zeit zurückdenke, in der ich und meine Freunde noch 14 waren.

Das ist deine Meinung und das ist völlig legitim.

@BrightSunrise
Das mag sein, aber dennoch gehört kindliche Sexualität dazu, so sehen das jedenfalls Sexualpädagogen.

Wenn das Sexualpädagogen so sagen, kann man natürlich nicht viel dagegen tun/sagen. Kann mir ja eigentlich auch recht egal sein. Ich bin eh aus dem Alter raus und würde mich nicht an so jungen Kindern vergreifen. Wenn das andere gerne machen wollen, bitte, ich halte euch nur auf, wenn es illegal ist.

Die Formulierung ist tatsächlich etwas irreführend.

Es wurden definitiv schon einige Diskussionen über diesen Paragraphen hier geführt. Also ja, diesen mal neu zu formulieren, wäre sicherlich mal ne gute Idee.

Theoretisch wäre es zwar verboten, aber praktisch würde man das Verfahren auf Grund der Umstände fallen lassen.

Es würde ja ohnehin erstmal gelten "Wo kein Kläger, da kein Richter", aber dennoch halte ich das für irrsinnig.

Das ist deine Meinung und das ist völlig legitim.

Im Nachhinein bin ich doch recht froh, dass ich meine sexuellen Fantasien mit 14 doch nur an mir ausgelebt habe und noch nicht mit anderen Personen.. Aber wie du schon sagst, ist eben auch nur meine Meinung. Die Meinung, dass es legitim wäre, wenn zwei Kinder unter 14 Sex haben, muss ich wohl auch tolerieren (also ertragen), wenn es anscheinend ja gesetzlich erlaubt ist...

Was möchtest Du wissen?