Selbstständig: wieviel steuern muss ich bei 2400euro ungefähr zahlen?

5 Antworten

Wenn das allein dein Gehalt ist - und das regelmäßig in dieser Höhe kommt -, dann nimm einen Nettolohnrechner (aus dem INet) und rechne es dir aus. Dabei werden dir auch alle anderen Sozialabgaben ausgewiesen. Den Betrag für die Einkommenssteuer lege auf jeden Fall beiseite, denn die wirst du nach der Einkommenssteuererklärung nachzahlen müssen.

es ist kein Gehalt, sondern Einkommen aus selbständiger Tätigkeit und die Sozialabgaben sind dabei uninteressant.

Als "Freiberufler" und als Selbständiger brauchst Du keine Lohnsteuerkarte, hast keine Steuerklasse und musst erstmal auch keine Steuern an das Finanzamt abführen. Du musst aber nach Ende des Jahres eine Steuererklärung abgeben. Dann sagt Dir das Finanzamt wieviel Steuern Du für das Jahr 2012 zu zahlen hast und überdies wie hoch künftig Deine vierteljährlichen Steuervorauszahlungen sein müssen. Wieviel Steuern Du für das ganze Jahr 2012 zahlen musst, ist noch jetzt nicht absehbar und hängt von der Entwicklung Deiner Umsätze und Deiner Kosten und Sonderausgaben ab.
Sorge aber für ausreichend liquide Mittel zu Anfang des nächsten Jahres, damit Du Deine Steuern auch zahlen kannst.

Vermutlich bist du kein "Freiberufler" (= Arzt, Architekt, Rechtsanwalt, Steuerberater usw.) sondern irgendwo "freier Mitarbeiter".

Als freier Mitarbeiter bist du Unternehmer und musst Bücher führen, d. h. die Einnahmen und Ausgaben gegenüberstellen und deinen Gewinn ermitteln. Den Gewinn (nicht die Einnahmen) musst du versteuern. Von dem Gewinn zahlst du auch die Beiträge zur Krankenkasse (nachdem du sie versteuert hast). In deiner Frage taucht nur eine Einnahme auf. Daraus lässt sich nicht auf das zu versteuernde Einkommen (den Gewinn) schließen.

eigentlich wird deine steuer aufs ganze jahr veranschlagt. man zahlt erst ab einem jahreseinkommen (gewinn) von 8000 euro überhaupt einkommenssteuer.

wieso ist bei dir brutto gleich netto? wenn du rechnungen stellst, stellst du sie ja normalerweise mit ausgewiesener mehrwertsteuer. ausser du bist kleinunternehmer, aber dann erwartest du ja auch keine besinders hohen umsätze.

bei selbstständigen gibts keine steuerklassen!

Autsch! Ich frage mich ernsthaft, wie man so planlos mit der Selbstständigkeit beginnen kann. Hattest du wirklich vor, dich in diesem Forum vollumfänglich darüber zu informieren? Denn anscheinend hast du dich bisher noch gar nicht damit beschäftigt. Vielleicht sollte man sich erstmal beim Finanzamt beraten lassen, wenn man überhaupt keine Ahnung hat? So etwas begreife ich einfach nicht.

Und Verzeihung für die Polemik, aber so etwas will Dozent sein? Ehm...

Es ist mir schon klar, dass mein Beitrag der Beantwortung der Frage nicht gerade dienlich ist, aber ich konnte mir diesen Kommentar einfach nicht verkneifen und eine ernsthafte Antwort steht wohl sowieso nicht mehr aus.

Was möchtest Du wissen?