Selbstständig Auszeichnungen vergeben (Verein)?

5 Antworten

Ehrungen an Mitglieder sind normalerweise üblich und oft auch in der Satzung oder einer Ehrenordnung geregelt. Dabei kann man die reine Mitgliedschaft ehren (10, 25, 40 50 Jahre usw.) oder auch Ehrungen nach besonderen Verdiensten geben (Ehrennadel in Bronze, Silber, Gold....). Es gbt da keine vorgechriebenen Regeln und die Ehrungen haben außerhalb des Vereins auch keine weitere Bedeutung. Innerhalb können sie aber sehr viel im Sinne der Motivation von Mitgliedern bewirken.

Ehrungen nach außerhalb (Nichtmitglieder, andere Institutionen) kenne ich eher nicht. Einen verwertbaren Nutzen außer einer netten Anerkennung sehe ich auch nicht. Ich wüsste aber auch nicht, was den Verein hindern sollte, irgendeine Urkunde zu fertigen und jemandem zu überreichen. Ich würde aber bedenken, dass der Wert solche Ehrungen sinkt, wenn man sie im Gießkannenprinzip verteilt.

Hier noch ein weiterer Hinweis:

"Jeder, der sich mindestens 80 Stunden im Jahr ehrenamtlich und freiwillig engagiert, kann schnell und einfach seinen eigenen Kompetenznachweis für Ehrenamt und Freiwilligenarbeit erstellen. Ebenso können Organisationen einen solchen Kompetenznachweis für ihre ehrenamtlichen Mitarbeiter erstellen. Zur Gültigkeit muss der Kompetenznachweis von einer vertretungsberechtigten Person der Organisation unterzeichnet werden.

Was steht drin?

Im Kompetenznachweis für Ehrenamt und Freiwilligenarbeit werden jene Fähigkeiten und Qualifikationen beschrieben, die der freiwillig Engagierte innerhalb der eigenen ehrenamtlichen Tätigkeit erworben oder eingesetzt hat (z.B. Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke). Der Kompetenznachweis für Ehrenamt und Freiwilligenarbeit ermöglicht ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern zu dokumentieren, wie sie durch ihr gesellschaftliches Engagement Fähigkeiten erlangen, die auch in anderen Lebensbereichen, beispielsweise im Beruf, von Bedeutung sind."

https://www.kompetenznachweis.de/kompetenznachweis

Ja, kannst du.

Das sind ja keine amtlichen Urkunden wie z. B. eine Geburtsurkunde.

Genau wie jedes Kind seiner Mutter eine Urkunde als beste Mutter basteln kann, kann dein Verein eine Urkunde für die längste Nase verleihen, für den größten Streithammel, das pünktlichste Mitglied oder den nervigsten Nachbarn

Was für Urkunden sollen das sein? Über Platzierungen bei sportlichen Wettkämpfen o.ä.?

Das darf jeder Veranstalter, da diese Urkunden keinerlei Bedeutung im Rechtsverkehr haben.

Nein z.B. wenn ein Mitglied bedeutende Arbeit längere Zeit lang geleistet hat oder ähnliches, aber nicht bei irgendwelchen Sportveranstaltungen!

Ich beziehe auf so etwas wie z.B. „Ehrenurkunden“...

LG

Also Imgrunde geht mir nur darum ob ein e.V.-Verein selbständig egal welche Auszeichnungen verleihen darf oder solche vorher nach Gesetzesangaben beantragen muss!? ...

LG

@Lucca1801

Auszeichnungen in der von Dir beschriebenen Art sind völlig unproblematisch.

Hallo.

Wir im Ort haben einen Schützenverein und Heimatverein.

Die sind mit eigenen 'Satzungen eingetragen, die dürfen das,

Diese Beiden Vereine sind auch über die Gemeinde Fördergelder (Spenden )

zu vergeben.

Mit Gruß

Bley 1914

ihr dürft soviele Urkunden vergeben wie ihr lustig seid - für was auch immer

für langjährige Mitgliedschaft, für großzügige Spender etc. pp

Oke, Vielen Dank für die Info!

Bräuchte man irgendwie eine Unterzeichnung der Stadt-Verwaltung, denn eine Urkunde ist ja grundsätzlich ein Zeugnis...

LG

@Lucca1801

der Vorstand kann Urkunden ausstellen - dazu braucht man keine Stadtverwaltung ...

Urkunden kann im Übrigen jeder ausstellen - ein Brief mit Unterschrift ist auch schon eine Urkunde ....

@Lucca1801

Eine Urkunde ist nur ein Stück Papier, wo Urkunde draufsteht.

Was möchtest Du wissen?