Selbständige - Jobcenter und Wohngeld

4 Antworten

Selbst wenn du nur 1€ vom JC erhälst werdern sie dich einladen.. ich geh davon aus, dass die KV + PV Beiträge auch bezahlt werden, dass rechnet sich aufjedenfall hoch..und ist eine Einladung und Vermittlungsvorschläge wert..

Wohngeld und ALG 2 schließen sich gegenseitig aus. Wenn du auf Leistungen vom Jobcenter verzichtest und stattdessen Wohngeld nach dem Wohngeldgesetz in Anspruch nehmen willst, wirst du keine Vermittlungsangebote mehr bekommen. Um Wohngeld beantragen zu können, musst du aber nachweisen können, wovon du lebst. Du musst also über ein so genanntes Mindesteinkommen in Höhe von etwa 80 % des Regelbedarfes zzgl. Gesamtmiete verfügen. Anderenfalls wirst du kein Wohngeld bekommen.

Entweder dein Vermittler im Jobcenter glaubt, dass du irgendwann genug verdienen wirst mit deiner Selbständigkeit - oder er glaubt das nicht.

Wenn er es nicht glaubt, dann musst du ihn überzeugen - oder einen Job suchen, der dich ernährt, das ist ja wohl logisch!

Oder wie sonst sollte das gehandhabt werden?

Gruß aus Berlin, Gerd

Wegen Deiner Selbständigkeit ist Deine Angelegenheit ja etwas kompliziert. (Dass es ALG II ODER Wohngeld gibt, hat man Dir ja schon geantwortet.)

In Deinem Fall rate ich Dir dringend: Hole Dir auch Rat bei einer guten behördenunabhängigen (!!!) Beratungsstelle wie dieser Hamburger

Arbeitslosen Telefonhilfe

0800 111 0 444 - wenn Du in Hamburg / Umgebung wohnst oder

040 22 75 74 73 - wenn Du in einem anderen Bundesland wohnst.

Dort ist man zum Thema ALG II / Hartz IV sehr erfahren.

Was möchtest Du wissen?