Seitensprungkind Erbe verhindern

5 Antworten

Wenn Du die Frau als alleinige Besitzerin eintragen lässt, dann hast Du wegen des Hauses gar nichts mehr zu melden; z.B. nach einer Scheidung. Wenn Du einen Seitensprung gemacht hast, dann musst Du auch dazu stehen - und das Kind sollte auch erben.

Leibliche Kinder, auch die unehelichen, sind gesetzliche Erben. Du könntest das Kind per Testament auf den Plfichtteil setzen, denn der wird in Geld geleistet. DEine Haushälfte auf Deine Frau zu überschreiben, wäre eine andere Möglichkeit.

"Ihr das Haus schon zu Lebzeiten voll überschreiben, so das nur noch sie Eigentümer ist " - funktioniert, aber ich glaub dann musst du noch mind. 10 jahre leben, sonst wird das für ungültig erklärt - auf jeden fall im testament festlegen: alles der Ehefrau hinterlassen, dann hat dein leibliches kind "nur" anspruch auf den pflichtteil und den muss dann deine frau auszahlen

Deine Gedanken gehen mit meiner Einstellung nicht konform.

Schenken Nießbrauch unbedingt auf 1. Rangstelle und beten, dass du noch 10 Jahre am Leben bleibst.

Freibetrag bei Schenkung an die Ehefrau ist 500 000,-- Euro.

Zum Glück gibt es klar definiertes Erbrecht, auch und gerade für solche Fälle, die ich aufgrund Deiner wenigen Angaben aber nicht genau beurteilen kann, was den moralischen Aspekt betrifft.

Was möchtest Du wissen?