Seit 12jahren alleinerziehend u.lohnsteuerklasse 1?

5 Antworten

Du kannst bis zu 4 Jahre per Einkommenssteuererklärung nachträglich geltend machen. Wenn du Elterngeld erhalten hast, bist du zur Abgabe doch eh verpflichtet, eine abzugeben. Wenn du in der Erklärung angibst, dass du minderjährige Kinder hast und dass kein anderer Erwachsener in deinem Haushalt gelebt hat, dann bekommst du den Alleinerziehendenfreibetrag gewährt. Auch ein volljähriges Kind ohne Kindergeldbezug darf nicht bei dir leben.

Wenn du aber nur Minijobs ausgeübt hast, dann hast du ja eh keine Steuern gezahlt, die zahlt man erst ab derzeit ca. 12000 Euro brutto im Jahr (Sozialabgaben sind keine Steuern). Also nur, wenn du mehr als 1000 Euro im Monat verdient hast, hätte dir die Steuerklasse 2 was gebracht. Minijobs werden nicht versteuert.

Was es ausmacht, das kommt auf das Einkommen an. Vielleicht so 50 Euro im Monat.

Mit Minijobs zahlst du keine Steuern, also ist das egal.

Klasse 2 wäre eher was für dich, wenn du sozialversicherungspflichtig arbeitest und kein anderer Erwachsener in deinem Haushalt mit wohnt.

Bin ja alleine ohne partner.

Für Klasse 3 muss man verheiratet sein. Wenn kein weiterer Erwachsener im Haushalt lebt und die Kinder dort gemeldet sind, kannst du evtl. Klasse 2 bekommen.

1 ist ledig; nicht verheiratet - um in 3 zu kommen must verheiratet sein, selbst bei Scheidung kommst nach kurzer Zeit wieder in 1

möglich wäre evtl. die 2, da sind aber bestimmte Voraussetzungen die vorliegen müssen: https://www.steuerklassen.net/steuerklasse-2.html

Die voraussetzung hab ich ja erfüllt und im dezember 2018 in 2 gewechselt,mich ärgert das aber,das es keiner sagt,hab es zufällig im internet gelesen.kann ich da rückwirkend in irgendeiner weise mir geld zurückholen,habe wie gesagt 3mädels.

@Claudimal

schätze das wird nix, du hattest da sehr schlechte Berater - warum nicht versuchen - wird aber nur über einen Steuerberater laufen können, der müsste sich recht gut auskennen

@peterobm

Trotzdem danke

@Claudimal

Du hast geschrieben du machst Minijobs. Da zahlst du keine Lohnsteuer kannst auch keine Steuererklärung machen.

Hast du denn über die zurückliegenden Jahre eine Steuererklärung schon gemacht bzw. Steuern überhaupt gezahlt? Sind Bescheide ergangen?

@Claudimal

Die Steuerklassenänderung wird grundsätzlich ab dem Zeitpunkt wirksam, an dem das Finanzamt davon Kenntnis erlangt. Diese Änderung ist dann für das gesamte Kalenderjahr bindend. Eine rückwirkende Änderung ist allerdings ausgeschlossen. Die Steuerklassenänderung nachträglich zu beantragen ist nicht möglich.

@TorDerSchatten

Im letzten jahr steuern ja u.elternzeit war ich 2016-17,da hab ich was gelesen,dass das relevant ist,aber trotzdem danke,werd mich mal beraten lassen

@Claudimal

Aber du kannst rückwirkend nichts verändern.

Setz dich mit einem Steuerberater hin, vielleicht kann der dir für die letzten Jahre noch was rausholen.

Was möchtest Du wissen?