Seecontainer beladen?

5 Antworten

Es sind natürlich etwas widrige Bedingungen in diesen Tagen, wir Mitteleuropäer sind hohe Temperaturen nicht wirklich gewohnt.

Allerdings wurde es hier schon erwähnt, es gibt verschiedene Berufe, in denen die Beschäftigten quasi ständig irgendwelchen Belastungen ausgesetzt sind.

Die fortschreitende Technologisierung hat auch zunehmend in der Arbeitswelt in den vergangenen 30 Jahren Vieles verändert und erleichtert. Zudem hat sich auch die Einstellung gewandelt.

Zu Zeiten meiner Berufsausbildung musste in dem Beruf, den ich damals erlernte, noch körperlich schwerer gearbeitet werden, als es heute der Fall ist. Das galt für viele Berufsbilder. Das war einem jedoch bereits im Vorfeld bewusst und man arrangierte sich damit. Geklagt wurde kaum. Die bereits erwähnten Technologien sorgten auch hier dafür, dass Manches heute wesentlich einfacher zu bewerkstelligen ist.

Es gibt keine Regeln oder Vorschriften, die derartige Situationen behandeln, du musst also das Beste daraus machen.

Der menschliche Körper ist sehr widerstandsfähig und robust, du wirst es überleben.

Sehr gute Antwort!

Ein Nachbar von mit steht heute von 6-18 Uhr (D-Schichtsystem) bei 36 Grad auf dem Kessel einer Rückstandsverbrennungsanlage (großer Chemiekonzern). Dazu trägt er feuerfeste Sicherheitskleidung. Morgen geht seine Schicht von 18- 6 Uhr.

Er ist 59 Jahre alt.

Wenn in einer Eisenschmelze mit 1000 Grad heissem Eisen gearbeitet wird, kann man einfach aufören? Nein.

Es gibt keine Gesetzte ab wieviel Grad man nicht Arbeiten darf. Es gibt nur Richtlinien, diese können nunmal nicht überall eingehalten werden.

Eventuell können hier mehr Pausen angeordnet werden und Getränke vom Betrieb gestellt werden. Mehr kannst du nicht erwarten.

Stellt den Container doch einfach in den Schatten oder holt Euch einen Feuerwehrschlauch und spritzt eine Ladung Wasser über den Container. Durch die Verdunstungskälte sollte es im Container dann kühler werden.

LG.

Du bist ja beim Beladen nicht die ganze Zeit im Container sondern gehst rein und raus. Ja, dein Job ist anstrengend. Aber im Sommer wird es eben heiß.

Unsere Lagerarbeiter fangen im Sommer freiwillige eine bis manchmal zwei Stunden früher an zu arbeiten und machen mittags eine lange Pause und arbeiten dann am späten Nachmittag weiter. Das ganze ist mit unserem Chef abgesprochen und wirklich rein freiwillig.

Ladung ist Ladung Zeit ist Geld von daher

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?