Schwimmbad auf der Grundstücksgrenze

1 Antwort

Ein offenes Schwimmbecken ist eine bauliche Anlage, die nach den Landesbauordnungen nicht in der Mindestabstandsfläche von 3,00 (bzw. 2,50m) errichtet werden darf. Das gilt auch, wenn das Schwimmbecken baugenehmigungsfrei sein sollte. Etwas anderes gilt nur, wenn derartige Schwimmbecken ausdrücklich in der Abstandsfläche zugelassen sind; derartige Regelungen sind mir aber in keiner LBO bekannt.

Etwas anderes ist die Frage, ob dadurch der Nachbar Beeinträchtigungen erleidet; das hängt von der Örtlichkeit ab. Auch das Bauplanungsrecht kann örtlich unterschiedliche Regelungen zur Zulässigkeit derartiger Nebenanlagen haben; z.B. kann in einem BPl die Errichtung von Schwimmbecken direkt oder indirekt ausgeschlossen sein.

Darf Nachbar Whirlpool ohne Genehmigung direkt an Grundstücksgrenze bauen (in Bayern)?

Hallo,

wir eben in einem freistehenden Einfamilienhaus, das von drei Grundstücken umgeben ist, die jeweils mit den Gärten aneinandergrenzen.

Einer unserer Nachbarn hat vor 4 Tagen für uns völlig überraschend und unabgesprochen einen Trupp Bauarbeiter in seinem Garten gehabt, die wirklich direkt an der Grundstücksgrenze zu unserem Garten (max. 10cm entfernt!) ein grosses Fundament (ca. 4m*3m) ausgehoben und bereits mit Beton vollgegossen haben. Da wir die betreffenden Nachbarn noch nicht antreffen konnten, haben wir eine andere Nachbarin Frau X gefragt die uns sagte, dass der Nachbar sich einen Whirlpool in den Garten bauen lässt, damit er besser entspannen kann.

Ich gönne meinem Nachbarn natürlich seine Entspannung und bin wirklich kein kleinlicher Mensch. Aber so ein grosses Teil wirklich direkt neben unserem Garten (es sind lediglich kleine Büsche und ein Maschendrahtzaun dazwischen) finde ich schon einen gewaltigen Eingriff. Auch gehe ich davon aus, dass so ein Blubberbecken nicht wenig Geräusche produziert. Ich kann es garnicht fassen, dass der Nachbar vorher nicht einmal gekommen ist, um sein Vorhaben zu besprechen. So wie ich ihn enschätze, ist das ganz gewiss keine Boshaftigkeit. Nur: was sollen/ können wir nun tun? Frau X meinte auch, dass der Nachbar noch eine Überdachung drüber bauen möchte.

Da die Arbeiten nun schon begonnen haben, möchte ich schnell handeln und muss wissen, ob soetwas grundsätzlch genehmigungspflichtig ist. Falls nein, würde ich den Nachbarn ansprechen und um Erläuterung bitten und evtl. kann man sich dann noch auf die Errichtung einer Sicht/Geräuschtrennwand aus Holz einigen.

Falls aber eine solche Genehmigung notwendig ist, dann würde ich ihn gerne zeitnah darauf ansprechen. Soll der gute Mann den Pool doch ein paar Meter entfernt aufbauen - gross genug wäre der Garten ja.

Bitte dringend um Euren Rat!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?