Schwester hat Schulden, soll ich ihr helfen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Schwester muss lernen mit ihrem Geld zu haushalten. Das kann sie am Besten, wenn sie die Konsequenzen ihres Lebensstils, der offensichtlich über ihre finanziellen Verhältnisse geht, selber tragen muss.

Wenn du ihr was schenkst oder leihst, lernt sie dabei nur, dass es immer Leute gibt, die ihr aus der Patsche helfen. Das finde ich kontraproduktiv. Sie muss selber für ihr Tun und Handeln die Verantwortung tragen.

Sie bekäme bei mir immer eine warme Suppe und müsste nicht hungern. Aber Geld würde ich ihr keines geben. Eure Eltern machen das genau richtig.

Wenn du deiner Schwester Geld schenkst, lernst sie absolut nichts aus ihrem Fehler.

Besser ist es, wenn du ihr ein wenig Geld leihst, es aber unbedingt zurückforderst und dich nicht zu lange hinhalten lässt.

Deine Schwester muss das Kostgeld bezahlen, das ist wie eine Miete. Ich würde es meinem Kind auch nicht erlassen.

Deine Schwester muss lernen, dass sie nur die Summe ausgeben kann, die sie hat. Nun muss sie sich einschränken und hat nächsten Monat weniger Geld, aber genau so ist es richtig, sie muss es spüren.

So schwer es dir fällt, aber lass es am besten sein.

Sie wird sich nicht ändern, wenn ihr das Leben einfacher gemacht wird, zudem wird sie ja Anfang nächsten Monats schon wieder bezahlt, in diesem Fall hat sie ja dann das Geld für die Eltern auch wen ggf. ein paar Klamotten dafür zurückgeschickt werden müssen.

Sie hat einen Job und verdient Geld... das ist schonmal gut, jetzt sollte sie allerdings noch lernen mit dem Geld umzugehen und das ist heute schwerer, weil man einfach an jeder Ecke Schulden machen kann (also Konto überziehen, auf Rechnung bestellen, Kreditkarten etc.).

Mein Tipp für sie: Auf die Karte verzichten. Wenn man nicht mehr mit Karte bestellt, sondern Geld hat das man in die Hand nehmen kann, dann hat man eine bessere Beziehung dazu, weil man sieht wie viel man ausgibt, wie viel man noch im Geldbeutel hat etc.

Ich mache es jeden Monat so, dass ich von meinem Gehalt, solange ich noch zu Hause wohne und keine großen Ausgaben habe, einfach jeden Monat 1000€ auf ein separates Konto buche auf dem das Geld gespart wird, dann bleiben mir noch um die 300€, die ich ausgeben kann. Jeden Monat gönne ich mir eine bestimmte Sache. Das können ein paar Klamotten oder Schuhe oder ein Friseurbesuch sein. Wenn man es so hält und genau rechnet kann man in meinen Augen auch gerne die Karte wieder nutzen

Nein, lass das.

Das macht es nur schlimmer. Deine Schwester muss lernen, wie man mit Geld umgeht.

Ja, das kann manchmal unangenehm sein.

Tu das nicht. Sie hat die Kohle ganz alleine auf den Kopf gehauen, jetzt soll die schauen, wie sie da wieder rauskommt. Das ist der Lerneffekt und der Preis, wenn man so will, fürs Erwachsenwerden. Eure Eltern reagieren vollkommen richtig.

Was möchtest Du wissen?