Schwarzgefahren mit dem Bus - Anzeige wegen?

5 Antworten

ich Frage mich warum die Polizei dabei war. ich bin kontroleurin und ich Rufe die nur wenn ich denke dass die angegeben Daten falsch sind, weil kein Ausweis vorhanden war, das wäre dann Urkundenfälschung und gleichzeitig Betrug sowie Erschleichung von Leistungen oder wenn sich jemand im Klo versteckt was erziehen der fahrscheinkontrolle ist und somit vorsätzlichicher Betrug und Erschleichung von Leistungen. Natürlich kann das Verkehrsunternehmen schon beim ersten mal Strafanzeige stellen, es ist aber tatsächlich eher unwahrscheinlich meistens beim dritten oder fünften mal je nach Verkehrsunternehmen. Außer es war nicht nur einfach "schwarz fahren" dann kommt definitiv auch beim ersten mal ne Strafanzeige. Bei Leuten ab 21 Jahren muss man mit 1500 - 2500 Euro je nach Einkommen, in der Ersttat rechnen wobei die drei oder die fünf mal schwarzfahren jeweils zusammen gefasst werden in einer Verhandlung. Bei notorischen Schwarzfahren wird oft gesammelt und wenn er nach drei Gerichtverhandlungen nichts lernt geht dieser sogar in den Bau, hatte ich erst im Januar die Gerichtsverhandlung. Bei jüngeren kommt es darauf an ob sie vorbestrafen sind, dann gibt es jugendarest oder jede menge sozialstunden. Ja jeder denkt Schwarzfahren ist ein Kavalieradelikt ist es aber nicht!

Beförderungserschleichung ist ein Antragsdelikt. Das heißt, nur wenn das Verkehrsunternehmen einen Strafantrag stellt wird die Sache verfolgt. Wird kein Strafantrag gestellt, passiert auch nichts mehr.

Wird ein Strafantrag gestellt, kommt es darauf an wie alt Du bist. Als Jugendlicher kann es eine Verwarnung geben. Als Erwachsener eventuell eine Einstellung gegen Zahlung eines Geldbetrags an eine gemeinnützige Organisation.

Wenn Du das erste Mal erwischt wurdest, droht keine Strafanzeige und schon gar kein Gericht.  Da hätten die ja viel zu tun. Sicher wollten sie Dir nur einen ordentlichen Schreck einjagen.

Wenn Du allerdings schon öfter "ohne" unterwegs warst, kann das durchaus stimmen. 

Ist das erste mal Steht dann etwas in der Akte?

@turarmy

In welcher Akte?

Es wird höchstens bei dem Verkehrsverbund vermerkt, bei dem Du schwarzgefahren bist.  Öfter solltest Du Dir das aber nicht leisten.

Bei der Polizei? Wofür haben die denn dann meine Daten genommen

@turarmy

Wenn Du den Kontrolleuren keinen Ausweis zeigen konntest oder Du Dich uneinsichtig zeigst, holen sie die Polizei zur Feststellung der Personalien.  Sonst kommt keine Polizei.  Also hast Du in irgendeiner Form Mist gebaut. Ob es soetwas wie Widerstand gegen "Vollstreckungsbeamte" gibt, kann ich Dir nicht sagen. Nun heißt es wohl abwarten.....

Ja hab kein Personalausweis gezeigt das stimmt

Anzeige wegen Erschleichen von Leistungen.

Gericht weil ein Strafverfahren eingeleitet wurde was zu einer Gerichtsverhandlung führen kann.

Folgen:

§ 265a
Erschleichen von Leistungen

(1) Wer die Leistung eines Automaten oder eines öffentlichen Zwecken dienenden Telekommunikationsnetzes, die Beförderung durch ein Verkehrsmittel oder den Zutritt zu einer Veranstaltung oder einer Einrichtung in der Absicht erschleicht, das Entgelt nicht zu entrichten, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist.

Schwarzfahren wird nun mal angezeigt. Und kann dann auch vor Gericht landen.

Meist zahlt man nen Betrag und gut ist (früher 40, jetzt glaub ich 60€)

Was möchtest Du wissen?