Schwarzfahren mehrmals

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die 40,-€ sind nur ein "erhöhter Fahrpreis", den das Verkehrsunternehmen erhebt. Das ist quasi eine Strafe auf zivilrechtlicher Ebene. Strafrechtlich kann man sich dadurch aber strafbar machen. Der Tatbestand heißt "Leistungserschleichung" gemäß § 265a StGB.

Weitere Informationen, auch dazu, was die Verkehrsunternehmen nicht dürfen, kannst du unter anderem hier nachlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Bef%C3%B6rderungserschleichung

Hallo MarHan1989,

keine Sorge, auch bei wiederholtem Schwarzfahren ist nicht mit einer Freiheitsstrafe zu rechnen. Dies entschied das Brandenburgische Oberlandesgericht in einem Urteil. Mehr dazu findest du unter anwalt.de/rechtstipps/keine-freiheitsstrafe-fuers-schwarzfahren_008094.html

Viele Grüße, dein Team von anwalt.de

Die 40 Euro zahlt man jedesmal. Aber dazu kommt noch der Ärger mit einer Strafanzeige. Das gibt besonders im Wiederholungsfall Geld- oder gar Freiheitsstrafe. Das nennt sich juristisch "Leistungserschleichung" (§ 265a StGB).

irgendwann wirst du vor gericht stehen, so wie bei mir und ich hatte verdammtes glück gehabt, denn ich konnte mit meinem aussehen und ein bisschen mitleids tour den richter überzeugen nicht bestraft zu werden, stattdessen musste ich mir einen psyschologen suchen da ich gesagt habe ich wollte nicht absichtlich schwarzfahren ,ich hab soviele familiäre problem, bin einmal hingegangen und der fall wurde aus meiner akte gelöscht

Es bleibt bei den je 40€.

Nur dass du sie dann entsprechend oft zahlen musst ;)

Was möchtest Du wissen?