"Schwarzfahren" - Monatskarte vergessen (BVG)

9 Antworten

Du bekommst eine Zettel, mit dem und mit deiner Monatskarte gehst du zu eine "Sevice-Point" und legst die Monatskarte vor. Damit sollte die Sache erledigt sein.

Mitunter berechnet das Verkehrsunternehmen aber eine Bearbeitungsgebühr, die sollte aber nicht über 5 Euro liegen. Eigentlich ist die aber gar nicht zulässig, aber da lohnt sich nicht drüber zu streiten.

(Und bevor hier wer klug scheisst: Hab das selbst schon im VRS erlebt, und ich musst NICHTS Zahlen!)


Dann musst du die bei denen in der Zentrale nachzeigen. Das kostet ca. 5 Euro Bearbeitungsgebühr, immer noch besser als 40 Euro Strafe.

Wenn Du die Karte später vorzeigen kannst, solltest Du nur Bearbeitungsgebühren bezahlen müssen. So ist es bei uns.

du fährst nicht schwarz. aber da du dich nicht ausweisen konnest, wirst du nur 5 statt 60 euro (oder sinds mittlerweile schon 80?) zahlen müssen. halt mit der rechnung + ticket zum nächsten service

Wenn die Monatskarte nicht übertragbar ist, dann kostet es eine Bearbeitungsgebühr von ca. 7.--€. Wenn sie übertragbar ist, dann kostet es 40.--€

Was möchtest Du wissen?