schwangerschaftsabbruch in anderem bundesland möglich?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst den Abbruch irgendwo in Deutschland machen lassen. Und für das Gespräch bei Pro Familia brauchst du keine Arztüberweisung. Kannst dich also schon vorher bei Pro Familia anmelden. Je früher der Abbruch erfolgt, desto besser, falls du dich dafür entscheidest.

In welchem Bundesland du das machen lässt, ist egal (freie Arztwahl)

Familienversichert zwischen Studiengangswechsel?

Mein Fall ist etwas kompliziert und um es kurz zu halten, lasse ich ein paar Details weg die letztendlich für meine Frage nicht relevant sind.
Ich (22) habe die vergangenen 3 Semester an einer Hochschule studiert und aber recht schnell gemerkt, dass ich lieber etwas anderes Studieren möchte. Nun habe ich mich für das kommende Semester an einer anderen Hochschule (in der selben Stadt) beworben und wurde auch zugelassen. Daraufhin habe ich mich von meiner alten Hochschule exmatrikuliert! Bei der Einschreibung stellte die neue Hochschule fest, dass mir die Anerkennung meiner Fachhochschulreife für das entsprechende Bundesland fehlt (Habe in BW meine FHR gemacht und in NRW 3 Semester studiert! Die andere Hochschule hat das wohl übersehen oder ihr war es egal, dass ich für NRW keine Anerkennung habe und ich wusste das auch nicht!!! Das ist aber auch alles geklärt und nicht das Thema meiner Frage, jedenfalls habe ich keine Chance in NRW weiter zu studieren). Nun werde ich zurück nach BW ziehen und mich dort für das Wintersemester 19/20 bewerben! Da ich aber das kommende halbe Jahr offensichtlich keine Studentin bin, meine Frage: Bleibe ich dieses halbe Jahr weiter Familienversichert und erhalte Kindergeld? So ist das ja soweit ich weiß, wenn man zu einem Studium nicht zugelassen wurde....aber gilt dies auch in meinem Fall?
ich hoffe meine verzwickte (sehr deprimierende) Situation ist verständlich und bedanke mich schon mal für Hilfe :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?