Schwanger und Umzug wegen Pflege?

2 Antworten

Wenn du nicht mehr vorhast, nach der Schwangerschaft bei deinem AG zu arbeiten fände ich es doch ziemlich unsinnig, dort weiter beschäftigt zu sein. Außerdem wäre es doch unfair, ihn zahlen zu lassen obwohl du nicht mehr wiederkommen willst.

Euer Plan scheint ja schon ausgereift zu sein, aber wenn ich mal so unverblümt fragen darf: wie willst du schwanger bzw. mit Baby die Vollzeitpflege für deine Mama gewuppt bekommen? Das ist beides ein absoluter Vollzeitjob.

Wäre es nicht auch besser, die Mama zu euch in die Nähe zu holen, dann bräuchtet ihr auch nicht euren Jobs (=finanzielle Absicherung) /privates Umfeld aufgeben (Respekt auch an deinen Mann, der für Schwiegermuttern sein ganzes Leben aufgibt und mitkommt, aber ich glaube, das wird äußerst schwierig).

Warum holt Ihr die Mutter nicht zu Euch in ein Pflegeheim in Euerer Nähe? Da könnt Ihr Euch um sie kümmern und müßt nicht alles aufgeben.

Was möchtest Du wissen?