Schulpflicht umgehen (BW)

5 Antworten

Nun mal an all die Pappenheimer die hier zu meinem Thread den Moralapostel mimen. Ich bin nun innerhalb einer Woche mit dem Fernabi Stoff für 3 Monate durch und habe ebenfalls einen Weg gefunden die Schulpflicht legal zu umgehen also nur, weil ihr den geraden Weg gegangen seit ist es nicht falsch, wenn ich die schiefe Bahn nehme. Die Hauptsache ist immer noch das Ziel. Cheers

Mit Hauptschule kann man doch gar kein Abi machen? Also wäre weiter zur Schule gehen doch das beste? Oder du suchst dir ne Ausbildungsstelle...?

Doch Fernabitur ist möglich und auch auf einem Abendgymnasium wäre das Abitur theoretisch noch machbar. Eine Ausbildungsstelle wäre halt wiederum etwas sehr langfristiges was nicht unbedingt meinen Vorstellungen entsprach aber vielen Dank :)

Warum kommt eine Ausbildung nicht in Frage?

Weil ich einen festen Plan habe in was für eine Richtung ich später gehen möchte und eine Ausbildung würde mich da nicht deutlich weiter bringen als bspw. ein FSJ.

@fredytheripper

Und warum kommt eine Ausbildung als Alternativplan nicht in Frage? Wenn das mit dem FSJ wirklich nicht klappen würde.

Hallo Fredytheripper!

Nein, eine weitere Möglichkeit die Schulpflicht zu umgehen, gibt es nicht. Sie haben bereits die Möglichkeit des FSJ versucht und sind gescheitert. Ich nehme auch mal nicht an, dass Sie die Möglichkeit haben, schwanger zu werden. Damit ist die zweite Möglichkeit weg. Die dritte Möglichkeit wäre die Unterbringung in einer psychatrischen Einrichtung und das werden Sie wohl nicht ernsthaft in Erwägung ziehen.

Insofern ist das derzeitige Schulsystem - auch wenn es nicht das Richtige für Sie ist - das Einzige, was Ihnen bleibt.

Bezüglich Ihres Plans sei gesagt, dass auch Fernstudienanbieter Ihnen nur Kurse anbieten können und dürfen, die als Aufbau auf Ihren bisherigen Wissensstand geeignet sind. D. h. mit einem Hauptschulabschluss können Sie kein Abitur machen. Sie werden zunächst einen Realschulabschluss und erst dann ein Abitur machen können; also zwei Lehrgänge im Fernstudium.

Außerdem kosten Fernstudien eine Menge Geld. Fragen Sie sich mal wie Sie das machen wollen als ungelernte Hilfskraft mit vielleicht 5 € die Stunde und 200 € Kosten im Monat für das Studium. Kost und Logie nicht mitgerechnet und die Zeit, die Sie fürs Arbeiten brauchen, geht Ihnen noch von der Lernzeit ab. Dann wird's aber eng, wenn Sie ehrlich sind.

Gruß Navvie

Woher ich das weiß:Beruf – Seit vielen Jahren in der Bildungsverwaltung

Nun ja mein Psychologe hatte mir diesen Tipp gegeben: Ich könne mich auf einer Berufsschule anmelden die auch nur 1x die Woche stattfindet und ob ich dann hingehe ist die zweite Sache (bis ich das FSJ habe). (Nur weis ich noch nicht welche Form der Berufsschule, dass dann wäre...) Und das mit dem Fernstudium, ich bin aufgrund meiner Eltern in einer relativ guten finanziellen Situation also keine Sorge. :)

@fredytheripper

Zudem ist es per Fernabitur schon möglich ohne die Mittlere Reife, dass Abitur zu machen. Man kann prinzipiell sogar ohne einen Abschluss einfach den Fernprüfungen beitreten, wenn 2 Lehrkräfte bestätigen, dass man das Abitur bestehen müsste. ^^

@fredytheripper

Und haben Sie zwei solche Lehrkräfte? Abgesehen davon sind Fernabschlüsse in der Arbeitswelt nicht allzu hoch angesehen. Dann haben Sie vielleicht einen Abschluss, fahren aber trotzdem Taxi. Verstehen Sie mich nicht falsch, ich will Ihnen das nicht schlecht machen. Vielleicht haben Sie ja Glück, aber die besten Voraussetzungen sind das nicht.

Gruß Navvie

@fredytheripper

Wenn Sie schulpflichtig sind und nicht hingehen, werden Sie mit Bußgeldern rechnen müssen. Das können pro Verfahren bis zu 1000 Euro sein.

Ruf einfach mal das für dich zuständige Schulamt an und frag nach was es für Möglichkeiten gibt

Dan ist prinzipiell ein sehr hilfreicher Einwand ich werde das ggf. in Angriff nehmen :) Vielen Dank

Was möchtest Du wissen?