Schule, Attest oder AU?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also in der Realschule bedeutet "Attest" meiner Meinung nach erst mal, dass die Eltern auf einem Formblatt durch ihre Unterschrift "attestieren" (also "bezeugen"), dass das Kind krank ist.

Zum Arzt muss man deswegen noch lange nicht und diesen etwas Kostenpflichtiges schreiben lassen.

Aber wenn das Kind sehr häufig krank ist, wird die Schule früher oder später sagen "das Attest muss von einem Arzt kommen". Nicht dass die Eltern einfach sehr nachsichtig mit ihrem Kind sind und das Kind das ausnutzt.

So war es zumindest bei mir damals! ;-)

Nun bei 1'nem Tag sollte eine Bescheinigung der Eltern reichen. Bei einer längeren Erkrankung reicht die kostenlose AU des Arztes im Normalfall - aber ich glaube wenn es sehr haufig ist und ggf. bei Klausuren/Arbeiten kann die Schule auf ein Atest bestehn - aber das ist denke der Ausnahmefall.

Also ich bin auf einer Gesmatschule in nrw nd auf den schuklen von meinen schwestern ist das auch so das wenn man bis zu 2 tagen fehlt eine entschuldigung der eltern reicht nur bei längerer erkrankung und direkt nach oder vor den ferien ist ein attest nötig

Es reicht ein von einem Elternteil unterschriebener Zettel:

Mein/e Sohn/Tochter konnte wegen ... den Unterricht am ... nicht besuchen.

Nur wenn eine Prüfung an dem Tag ansteht braucht man ein ärztliches Attest.

also ich hab für ein attest noch nichts bezahlt. Damals bei der RS war es egal, da war ich ziemlich oft krank ~2 Monate pro Schuljahr (hatte trotzdem 1,6 im technikzweig), da war ich nie beim Arzt Auf der FOS haben sie ab den ersten tag ein ärztliche Bestätigung verlangt.

Aber das steht in der Schulordnung also musst du dich bei deiner Schule informieren.

Was möchtest Du wissen?