Schule abgebrochen was nun? 18 Jahre

7 Antworten

Deine Eltern beziehen für dich Hartz4 mit. Ihr seid eine Bedarfsgemeinschaft. Du könntest prinzipiell ausziehen ABER du bräuchtest einen guten Grund dafür. Denn unter 25 darf man nur mit triftigen Gründen bei den Eltern ausziehen. Wenn du ausziehen würdest, würde dir eine Wohnung + Regelsatz gezahlt. Je nachdem was du dann machst auch Kindergeld.

Versuch nen Ausbildungsplatz zu finden wenn du nicht weiter zur Schule willst. Mit Abschluss wäre das natürlich viel leichter. (Der Durchschnitt ist eher Nebensache, hauptsache n Abschluss).

Wenn du bei deinen Eltern lebst und unter 25 bist, erhältst du schon Alg2 - welches an deine Eltern ausgezahlt wird -, wenn auch sie Alg2 erhalten, da ihr eine sog. Bedarfsgemeinschaft bildet.
Insofern ist ein weiterer Antrag vollkommen sinnlos.

Wenn du bei deinen Eltern wohnen kannst: Nein, dann bildet ihr eine Bedarfsgemeinschaft. Ist auch völlig in Ordnung so, sind schließlich auch meine Steuergelder.

Wie willst du eine Ausbildungstelle bekommen, wenn du keinen Schulabschluss hast? Wenn dir eine 2,5 nicht reicht, dann hättest du besser lernen sollen und vor allem nicht abbrechen. Glaubst du ein Arbeitgeber wartet auf eine Schulabbrecherin? Jemand der die Schule nicht beendet, der wird vermutlich auch keine Ausbildung beenden. So würde ich als Arbeitnehmer denken...

2,5 ist doch gut was willst du mehr?

versuch dass du da wieder reinkommst!!! ich hab mit ner 2,6 abgeschlossen

Sie meint wohl, dass sie ohne Abschluß eine bessere Chance hat :-( Mag verstehen wer will.

Was möchtest Du wissen?