Schulden aber Zahlungswillig was tun?

5 Antworten

Gläubiger 3 & 4 könnten Dich bald in ernste Schwierigkeiten bringen, weil sie sich trotz gutem Willen nicht auf tragbare Ratenzahlungen einlassen. Mögliche Folgen: Mahnbescheid (Titulierung der Forderungen) und Forderungsverkauf an ein Inkasso, wenn 3 & 4 nicht schon selbst Inkassos sind. Vorteil Inkasso: sie sind viel eher bereit, sich auf kleine Ratenzahlungen einzulassen.

Mit Inkassos verhandelt man nicht, die schlagen nur nochmal wilde Gebühren drauf für Ratenvereinbarungen usw.

Zudem: Wenn Forderung an ein Inkasso verkauft werden, darf es keine Gebühren fordern, da es dann in eigenem Namen handelt.

Inkassos sind nichts als Papiertiger: Die haben exakt keine Sonderstellung und können nichts, was nicht jeder normale Mensch auch könnte. Vor so etwas braucht man keine Angst haben.

Und von welchen anderen "ernsthaften Schwierigkeiten" sprichst du? Panikmache ist unangebracht.

@mepeisen

Nur Erfahrungswerte: konnte mit Inkasso* immer* verhandeln, haben sich stets auf Kleinsraten (15 oder 25 €) eingelassen, wenn Nachweise über Lohn/Gehalt/Arbeitslosigkeit erbracht waren und man im Kommunnikationsfluss mit Inkasso blieb. Wichtig war auch immer die Regelmässigkeit/Pünktlichkeit der Zahlungen. Hatte zu der Zeit eine saubere Schufa. Überraschend positiv verliefen beim Inkasso auch Vergleiche. Ich habe nicht den Fehler begangen, wegen allem und jedem Widersprüche beim Inkasso einzulegen, um damit Zeit zu schinden. Konnte Inkassoschulden stets gut auslösen.

Mit einem Ausbildungentgeld ist das alles aber deutlich schwieriger. Man kann beim Frager nur hoffen, das Gläubiger sich auf Kleinstraten einlassen.

Setze Dich mit einem Schuldenberater zusammen (diese gibt es kostenfrei bei den Wohlfahrtsverbänden) und bespreche mit ihm das Problem. Möglicher Weise lassen sich die 100 € auch aufteilen. Ein professioneller Berater hat mehr Einfuss als Du als Gläubiger. Viel Erfolg

Eine kleine Ergänzung: Du lebst unter der Pfändungsfreigrenze. So blöd das ist, aber die Gläubiger, bei denen du tilgen kannst, die bekommen Geld, denn das ist alles freiwillig, was du zahlst. Gläubiger 3 und 4 bekommen erst etwas, wenn Gläubiger 2 fertig bedient ist. So einfach sieht es im Moment aus. Und wenn du den Gläubigern reinen Wein eingeschenkt hast, wissen sie, dass sie dagegen exakt nichts tun können.

Sollte einer der Gläubiger eskalieren (Mahnbescheid etc.), bevor die Schuldnerberatung einen Termin für dich frei hat, melde dich hier nochmal oder auch via PM. Gerne sind in Mahnbescheiden völlig überzogene Gebühren drin.

Alldieweil mal die Frage: Gläubiger 1 bis 4: Sind da schon Inkassobüros dazwischen? Was für eine Art von Schulden?

Melde private Insolvenz an und setz dich nochmal mit den anderen Gläuigern in Verbindung, versuche denen den Sachverhalt zu erklären. Suche eine Schuldenberatungsstelle auf.

2.500 € Schulden bei einem Auszubildender und Privatinsolvenz? Wie - um Himmels willen - kommen Sie denn auf diese Schnapsidee? Wollen Sie den Frager endgültig wirtschaftlich ruinieren?

@thlga

Tatsache ist, dass man das in weniger als 3 Jahren abbezahlen kann bei den Angaben des TE. Da macht eine Insolvenz keinen Sinn mehr. Zudem könnte der TE bald am Ende der Ausbildung mehr verdienen, das schnell zurückzahlen, dann sind spätestens 3 Jahre später Schufa und Co. wieder lupenrein. Bei einer Insolvenz ist das dann auf 6 bis 7 Jahre wirtschaftlich verbrannt.

Insofern stimme ich dir da vollständig zu, thlga :-)

@thlga

Das hat er doch selbst getan.

geh zu deiner hausbank und versuch dort eine kredit zu bekommen bzw umzuschulden( so das alle gläubiger ausbezahlt werden ) das du nur eine gläubiger hast(bank) und dann nur eine rate mtl zu zahlen hast erkläre es ihnen oder geh zum schuldenberater der verbraucherzentrale vieleicht kann der dir auch helfen

Welche Bank gibt einem Auszubildenden denn einen Kredit? Meine nicht - und Ihre auch nicht! Das Ganze wohlmöglich auch noch bei negativen Schufa-Einträgen. Also vergiss die Bank, KDM92!

Löcher damit zu stopfen, dass man woanders welche aufreisst ist eine ganz blöde Idee und endet oft in einer Schuldenspirale mit noch mehr Problemen und noch höheren Schulden.

Nimm eine zusätzliche Tätigkeit an....Zeitung austragen ect... Oder Frag mal bei der Bank nach Kredit

Was möchtest Du wissen?